20. Dezember 2017 / 07:16 Uhr

Holstein Kiel: Halbjahreszeugnis für die Störche.

Holstein Kiel: Halbjahreszeugnis für die Störche.

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dominick Drexler.
Dominick Drexler, der überragende Zweitliga-Akteur. © Paesler
Anzeige

Welcher Akteur der KSV Holstein verdiente sich bisher die Bestnote?

Direkter Aufstiegsplatz zwei, mit 37 Treffern die meisten Tore der Zweiten Fußball-Bundesliga, mit 34 Punkten und 20:12 Toren sogar Statistik-Spitzenreiter der zweiten Halbzeit, mit 11:3 Toren die Liga-Macht der letzten 15 Minuten, mit zehn Partie in Folge die längste Serie ohne Niederlage – Bestwerte pflastern den Weg des Sensations-Aufsteigers und Herbstmeisters Holstein Kiel. Markus Anfang hat in seinen 55 Punkt- und Pokalspielen als Cheftrainer der Störche bislang einen beachtlichen Punkteschnitt von 1,85 verbucht. Der 43-jährige Kölner darf sich seit Dienstantritt am 30. August 2016 – ungeachtet seiner obersten Prämisse Teamgeist – vor allem auf die Qualität eines Akteurs verlassen: Dominick Drexler. Der Mittelfeld-Taktgeber und Techniker war nach den Noten in der Einzelkritik der Kieler Nachrichten mit einem Schnitt von 2,2 Top-Spieler der Nordlichter. Die Bewertung aller Störche nach 18 Spieltagen im Überblick:

Anzeige

Holstein Kiel: Halbjahreszeugnis für die Störche

Kenneth Kronholm: Prädikat: Stark bis herausragend. 18 Einsätze/Notenschnitt 2,4 (Platz drei). Der Top-Keeper der vergangenen Drittliga-Saison hat seine formidablen Leistungen in vielen Phasen der Zweitliga-Hinrunde bestätigt. Fünf Mal blieb der 32-Jährige in dieser Saison ohne Gegentreffer. In Sachen konstruktive Spieleröffnung durch das Passspiel mit dem Fuß setzt Kronholm Maßstäbe im Bundesliga-Unterhaus. Der Dauerbrenner der Störche (1830 von 1830 möglichen Einsatz-Minuten inklusive der beiden Pokal-Duelle gegen Braunschweig und Mainz) fing aber auch vier direkte Freistoß-Gegentreffer – einer schöner als der andere. Die Inhalte für die Alltagsarbeit sind somit vorgegeben. Zur Galerie
Kenneth Kronholm: Prädikat: Stark bis herausragend. 18 Einsätze/Notenschnitt 2,4 (Platz drei). Der Top-Keeper der vergangenen Drittliga-Saison hat seine formidablen Leistungen in vielen Phasen der Zweitliga-Hinrunde bestätigt. Fünf Mal blieb der 32-Jährige in dieser Saison ohne Gegentreffer. In Sachen konstruktive Spieleröffnung durch das Passspiel mit dem Fuß setzt Kronholm Maßstäbe im Bundesliga-Unterhaus. Der Dauerbrenner der Störche (1830 von 1830 möglichen Einsatz-Minuten inklusive der beiden Pokal-Duelle gegen Braunschweig und Mainz) fing aber auch vier direkte Freistoß-Gegentreffer – einer schöner als der andere. Die Inhalte für die Alltagsarbeit sind somit vorgegeben. ©

21 Fußball-Profis kamen für die KSV Holstein seit dem Aufstieg in die Zweite Fußball-Bundesliga in den 18 Punktspielen zum Einsatz. Wir haben aus der Zahl ihrer bewerteten Einsätze den individuellen Schnitt berechnet, Kurzeinsätze wurden aber weder am Spieltag noch in dieser Übersicht bewertet. Am Ende des Textes finden Sie unsere Zeugnisskala, um den Schnitt einordnen zu können. Die Note eins wurde sechsmal an einen Storch vergeben – je zweimal an Dominick Drexler und Marvin Ducksch, je einmal an Kenneth Kronholm und Rafael Czichos.

Das sind die nächsten Gegner für Holstein Kiel:

6. Mai, 15.30 Uhr: bei Fortuna Düsseldorf Zur Galerie
6. Mai, 15.30 Uhr: bei Fortuna Düsseldorf ©

Ausschließlich zu unbewerteten Kurzeinsätzen kamen Amara Condé, Niklas Hoheneder, Tim Siedschlag und Utku Sen.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.