17. September 2020 / 19:13 Uhr

HSV-Trainer Daniel Thioune holt Moritz Heyer von Ex-Klub VfL Osnabrück

HSV-Trainer Daniel Thioune holt Moritz Heyer von Ex-Klub VfL Osnabrück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Verteidiger Moritz Heyer vom VfL Osnabrück schließt sich sofort dem Hamburger SV an.
Verteidiger Moritz Heyer vom VfL Osnabrück schließt sich sofort dem Hamburger SV an. © imago images/osnapix/Montage
Anzeige

Der Hamburger SV verpflichtet Moritz Heyer vom VfL Osnabrück. Der 25 Jahre alte Innenverteidiger hatte dort schon mit dem neuen HSV-Coach Daniel Thioune zusammen gearbeitet. 

Zweitligist Hamburger SV hat Moritz Heyer vom Liga-Rivalen VfL Osnabrück für drei Jahre verpflichtet. Das teilte der Verein am Donnerstagabend mit. Der 25 Jahre alte Innenverteidiger folgt seinem früheren Coach Daniel Thioune in die Hansestadt. Thioune lobte den Innenverteidiger als polyvalenten Profi, der alle Positionen in der Abwehr, dazu als defensiver und als zentraler Mittelfeldakteur spielen kann. Die Ablöse wird auf 600.000 Euro taxiert.

Anzeige

"Der Verein genießt ein sehr hohes Ansehen. Dazu kenne ich den Trainer, von dem ich eine sehr hohe Meinung habe, sehr gut", sagte Heyer. In Osnabrück durchlief er ab 2008 alle Jugendmannschaften und wechselte 2014 zu den Sportfreunden Lotte. 2018 ging es weiter zum Halleschen FC und schon 2019 wieder zurück zu den Lila-Weißen. Dort wurde der beidfüßige Verteidiger Stammspieler unter Thioune.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der HSV-Trainer will nach dem ersten Trainingseindruck entscheiden, ob Heyer bereits zum Kader für das Spiel gegen Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gehört. Die Hamburger haben nach Verletzungsausfällen und der Attacke von Toni Leistner auf einen Dresdner Zuschauer nach dem DFB-Pokalspiel gegen die Sachsen Personalprobleme in der Abwehr.