10. Juli 2020 / 10:13 Uhr

Ibrahimovic über Milan-Kandidat Rangnick: "Ich weiß nicht, wer er ist" – Verbleib "nicht wahrscheinlich"

Ibrahimovic über Milan-Kandidat Rangnick: "Ich weiß nicht, wer er ist" – Verbleib "nicht wahrscheinlich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zlatan Ibrahimovic muss sich über Ralf Rangnick erst noch informieren. Der Schwede rechnet nach aktuellem Stand allerdings nicht mit einem Verbleib bei AC Mailand.
Zlatan Ibrahimovic muss sich über Ralf Rangnick erst noch informieren. Der Schwede rechnet nach aktuellem Stand allerdings nicht mit einem Verbleib bei AC Mailand. © Getty
Anzeige

Ralf Rangnick soll bei AC Mailand zur neuen Saison der neue starke Mann werden, sowohl den Job des Trainers als auch des Sportchefs übernehmen. Unwahrscheinlich, dass der Deutsche dann noch auf Zlatan Ibrahimovic trifft. Der Schwede wird Milan wohl am Saisonende verlassen.

Anzeige
Anzeige

Erst im Januar kehrte Zlatan Ibrahimovic nach acht Jahren zurück zu AC Mailand - einem der italienischen Klubs, für die er in der Glanzzeit seiner Karriere lange aktiv war. Seither schoss der mittlerweile 38-jährige Schwede gute sechs Tore in 13 Spielen. Die Zeichen stehen dennoch auf Trennung, denn so richtig warm wird Ibrahimovic bei seiner Rückkehr nicht mit Milan - auch wegen der Schlagzeilen abseits des Rasens. Der Schwede gilt als Freund des inzwischen entlassenen Sportchefs Zvonimir Boban.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Kroate war nicht eingeweiht, während der Vorstandsvorsitzende Ivan Gazidis mit dem früheren Leipzig-Trainer Ralf Rangnick verhandelte und wohl auch gegen Gespräche mit dem RB-Mann - wenig später erfolgte die Trennung; Boban kritisierte die Entwicklung scharf. Der Deutsche soll der neue Chefcoach und Sportdirektor von Milan werden, auch wenn eine offizielle Bestätigung noch aussteht. "Wer ist Rangnick? Ich weiß nicht, wer er ist", sagte Ibrahimovic nun gegenüber Sportweek. Der Schwede erklärte auch, dass er ein klärendes Gespräch mit Gazidis hatte.

Dabei habe er "für mich selbst und für das Team gesprochen", sagte der Mittelstürmer, der von "einer notwendigen Konfrontation" sprach. "Ich habe Erklärungen für die Zukunft gebraucht - für meine und die von Milan", sagte er - machte den Fans aber wenig Hoffnung auf einen Verbleib. "Wenn die Dinge so bleiben, wie sie sind, dann ist es nicht wahrscheinlich, dass ich bleibe. Ich bin kein Europa-League-Spieler und Milan ist kein Europa-League-Klub." Trotz eines Aufschwungs in den vergangenen Wochen (zuletzt wurde Juventus mit 4:2 besiegt) steht das Team in der Serie A nur auf dem siebten Platz - die Champions League ist nicht mehr erreichbar.

Die große Karriere von Zlatan Ibrahimovic in Bildern

Der Stern von Zlatan Ibrahimovic geht in seiner schwedischen Heimat Malmö beim Malmö FF auf. Mit gerade einmal 17 Jahren wird der Angreifer 1999 aus der U19 des Vereins von Cheftrainer Frans Thijssen zu den Profis befördert. Im Laufe der Saison übernimmt Roland Andersson das Training. Schon damals gilt er als eigensinniger Dribbler. Auch nach dem Abstieg in seiner ersten Saison, bleibt der dem Klub treu. In 40 Pflichtspielen für Malmö erzielt Ibrahimovic 16 Treffer und wechselt nach dem Wiederaufstieg und einem weiteren halben Jahr im Allsvenskan 2001 nach Holland. Zur Galerie
Der Stern von Zlatan Ibrahimovic geht in seiner schwedischen Heimat Malmö beim Malmö FF auf. Mit gerade einmal 17 Jahren wird der Angreifer 1999 aus der U19 des Vereins von Cheftrainer Frans Thijssen zu den Profis befördert. Im Laufe der Saison übernimmt Roland Andersson das Training. Schon damals gilt er als eigensinniger Dribbler. Auch nach dem Abstieg in seiner ersten Saison, bleibt der dem Klub treu. In 40 Pflichtspielen für Malmö erzielt Ibrahimovic 16 Treffer und wechselt nach dem Wiederaufstieg und einem weiteren halben Jahr im Allsvenskan 2001 nach Holland. ©

Nach der Saison wird es bei Milan wohl einen größeren Umbruch geben: Rangnick soll der neue starke Mann werden, gleichsam die Positionen von Trainer Stefano Pioli und Klublegende Paolo Maldini übernehmen, der als Technischer Direktor arbeitet. "Unwahrscheinlich, dass es im künftigen Milan Platz für mich geben wird", sagte Maldini laut Kicker. Der 52-Jährige sei demnach wie zuvor sein Co-Sportchef Boban vor allem enttäuscht, dass er von Gazidis nicht in die Pläne mit Rangnick eingeweiht worden war.

Milans Vorstandsvorsitzender wies die jüngsten Gerüchte halbherzig zurück - auch, weil Milan noch um die Europa-League-Qualifikation ringt. "Es ist noch keine Entscheidung gefallen und das wird auch vor dem Ende der Saison nicht passieren. Wir unterstützen Pioli und das Team maximal und haben Vertrauen in beide", sagte Gazidis. AC Mailand hat am 2. August sein letztes Spiel.