06. März 2018 / 18:47 Uhr

Im Training zusammengebrochen: Schock um Chelsea-Star N'Golo Kante

Im Training zusammengebrochen: Schock um Chelsea-Star N'Golo Kante

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
N'Golo Kante ist im Training des FC Chelsea zusammengebrochen. Mittlerweile kann er aber wieder voll trainieren.
N'Golo Kante ist im Training des FC Chelsea zusammengebrochen. Mittlerweile kann er aber wieder voll trainieren. © Getty
Anzeige

Dramatischer Zwischenfall im Training des FC Chelsea. Der englische Erstligist hat in der vergangenen Woche im Training eine Horror-Situation erlebt: Mittelfeld-Star N'Golo Kante fällt plötzlich in Ohnmacht. Zum Glück ohne ernsthafte Konsequenzen.

Sorge um Chelsea-Star N'Golo Kante. Wie jetzt durch die englische Zeitung Telegraph bekannt wurde, hat der 26 Jahre alte französische Nationalspieler am Freitag beim Training des englischen Meisters einen Ohnmachts- und Schwächeanfall erlitten. Bei Übungseinheiten soll der Star-Mittelfeldspieler einfach umgekippt sein. Der Grund für den Zusammenbruch sind noch völlig unklar. Der Anfall ist der Grund, warum der Stammspieler bei der 0:1-Niederlage gegen Manchester City am Sonntag gefehlt hat.

Anzeige

Fußball-WM in Russland: Auf diese 50 Stars freuen wir uns am meisten

Harry Kane und Mo Salah gehören zu den größten Stars, die bei der WM 2018 dabei sein werden. Wir stellen euch 50 Spieler vor, auf die wir uns im Sommer besonders freuen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Harry Kane und Mo Salah gehören zu den größten Stars, die bei der WM 2018 dabei sein werden. Wir stellen euch 50 Spieler vor, auf die wir uns im Sommer besonders freuen. Klickt euch durch! ©

Kante kann wieder voll mittrainieren

Das Chelsea-Team soll vom Zwischenfall im Training in London geschockt gewesen sein. Sofort untersuchte ein Arzt den Franzosen, der aber schnell wieder zu sich gekommen war. Auch später gab es nach Untersuchungen bei einem Herzspezialisten keine Anzeichen auf eine Herzattacke. Dem Bericht zufolge soll Kante sehr unter den kalten Wetterbedingungen gelitten haben.

Mehr vom Sportbuzzer

Die gute Nachricht: Seit Montag trainiert der Mittelfeld-Abräumer wieder voll mit dem Team. Er kann womöglich schon wieder bei den nächsten Spielen (Crystal Palace und FC Barcelona) eingesetzt werden.