25. September 2022 / 21:36 Uhr

Jamal Musiala gibt Einblick in DFB-Innenleben vor Prestigeduell mit England: "Wir sind sauer"

Jamal Musiala gibt Einblick in DFB-Innenleben vor Prestigeduell mit England: "Wir sind sauer"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jamal Musiala ist gegen Ungarn spät eingewechselt worden.
Jamal Musiala ist gegen Ungarn spät eingewechselt worden. © IMAGO/Christian Schroedter
Anzeige

Die bittere 0:1-Heimniederlage gegen Ungarn zum Auftakt des Länderspiel-Doppelpacks hat Spuren im deutschen Nationalteam hinterlassen. Vor dem Topspiel gegen England hat Jamal Musiala einen Einblick ins Innenleben der Mannschaft gegeben.

Es dauerte bei der 0:1-Niederlage gegen Ungarn in Leipzig bis zur 69. Minute ehe Bundestrainer Hansi Flick seinen Shootingstar Jamal Musiala für Ilkay Gündogan ins Spiel brachte. So lange wie am vergangenen Freitag muss der 19-Jährige beim Prestigeduell mit England im legendären Wembley-Stadion am Montag (20.45 Uhr/RTL) nicht warten. Für die Abschlusspartie der Nations League hat Flick dem Bayern-Star eine Startelf-Garantie gegeben – genau zum richtigen Zeitpunkt, denn bei Musiala muss die Wut nach dem Ungarn-Spiel entweichen, wie er am Sonntag bei der Pressekonferenz erklärte: "Wir sind sauer, weil wir wissen, dass wir mehr Qualität haben als die, die wir gezeigt haben", sagte der 15-malige Nationalspieler und gab einen Einblick ins DFB-Innenleben.

Anzeige

Durch die Pleite gegen Ungarn hat die deutsche Elf keine Chance mehr, das Final Four in der Nations League zu erreichen. Die Stimmung nach dem Ungarn-Spiel sei "nicht am Besten", verriet Musiala. "Es ist nervig für jeden von uns nach so einem Spiel." Doch aus der Wut auf die schwache Leistung und dem Vertrauen des Bundestrainers zieht Musiala neue Kraft. "Hier in England fühle ich mich immer ganz gut. Was Hansi gesagt hat, tut mir gut. Ich bin motiviert", sagte der Triple-Gewinner mit dem FC Bayern von 2020.

Musiala über Entscheidung pro DFB-Team: "Bin glücklich, wo ich gerade bin"

Für Musiala haben Länderspiele gegen England auch persönlich einen hohen Stellenwert: Der in Stuttgart geborene Youngster wuchs seit dem siebten Lebensjahr in England auf und spielte für zahlreiche Jugend-Auswahlen der "Three Lions", ehe er sich am Ende doch dafür entschied, im Männerbereich für die DFB-Auswahl aufzulaufen. "Gegen England, mit meiner History – das macht mir noch mehr Bock auf das Spiel", meinte der Bayern-Star und fiebert dem Anpfiff entgegen. Mit der Entscheidung für Deutschland fühle er sich zudem wohl: "Ich bin glücklich, wo ich gerade bin", sagte der DFB-Profi.

Mit Blick auf das Wembley-Stadion, wo am Montag das Spiel gegen England steigt, geriet Musiala ins Schwärmen. Schon als Kind habe er zahlreiche Schulturniere im englischen Fußballtempel absolviert, als Profi im Stadion zu spielen, sei aber etwas ganz Besonderes: "Das Stadion ist der Wahnsinn. Es ist richtig groß. Auch die Stimmung im Wembley ist immer cool", sagte der Mittelfeldspieler, der seine Rolle als Hoffnungsträger für das deutsche Spiel keine zusätzliche Belastung empfindet: "Ich habe mir vorgenommen, mich einfach weiterzuentwickeln", erklärte der Teenager. "Wie alles läuft gerade, finde ich gut für mich. Ich fühle keinen Extra-Druck. Ich will der Mannschaft helfen und so viele Spiele gewinnen wie möglich." Und natürlich auch das Prestigeduell mit England ...

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.