09. Oktober 2019 / 14:11 Uhr

Grippaler Infekt: Leverkusen-Star Jonathan Tah reist vorzeitig von Nationalmannschaft ab

Grippaler Infekt: Leverkusen-Star Jonathan Tah reist vorzeitig von Nationalmannschaft ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jonathan Tah fehlt Deutschland in den beiden kommenden Spielen.
Jonathan Tah fehlt Deutschland in den beiden kommenden Spielen. © dpa
Anzeige

Der nächste Ausfall: Jonathan Tah ist vorzeitig aus dem Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft in Dortmund abgereist. Der Verteidiger muss die Länderspiel-Reise aufgrund eines grippalen Infekts beenden. Damit steht der 23-Jährige Bundestrainer Joachim Löw für die Länderspiele gegen Argentinien und Estland nicht zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Bei der Einstimmung auf das Kräftemessen mit dem großen Weltmeisterschafts-Rivalen Argentinien erfasste Joachim Löw Wehmut. Viele Spieler fehlen dem Bundestrainer im Testspiel gegen Argentinien am Mittwochabend (20.45 Uhr/So könnt ihr das Spiel live sehen!) und im EM-Qualifikationsspiel in Estland am Sonntagabend. Jetzt meldete sich mit Leverkusen-Star Jonathan Tah der nächste Spieler ab. Er steht dem deutschen Team in den kommenden Aufgaben aufgrund eines grippalen Infekts nicht zur Verfügung.

Mehr zum DFB-Team

Der DFB teilte am Mittwochvormittag mit, dass der 23-jährige Verteidiger bereits das Teamhotel der Nationalmannschaft in Dortmund verlassen habe. Neben Tah fallen mit Timo Werner (grippaler Infekt) und Ilkay Gündogan (muskuläre Probleme) zwei weitere Spieler zumindest für die Partie gegen Argentinien aus. Zudem dürfte Löw den Dortmunder Marco Reus schonen, den Knieprobleme plagen. Der 30-Jährige wird dringender in der EM-Qualifikation in Tallinn gebraucht. "So viele Absagen hat es in der Vergangenheit selten oder noch nie gegeben", stöhnte Löw.

Der DFB-Kader für die Spiele gegen Argentinien und Estland

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) Zur Galerie
Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) ©
Anzeige

Im nicht annähernd ausverkauften Signal-Iduna-Park wird am Mittwoch eine deutsche Verlegenheitself auflaufen, die von Torwart Marc-André ter Stegen, Abwehrchef Niklas Süle und Juniorchef Joshua Kimmich im Mittelfeld gelenkt und geleitet werden soll. "Das sind Spieler, die jetzt ganz besonders gefragt sind", sagte Löw. Der 24 Jahre alte Münchner Kimmich könnte sogar als Kapitän fungieren. Mindestens zwei Neulinge werden in der Startformation stehen. Denn Löw gab dem Berliner Innenverteidiger Niklas Stark ("Seine Stunde schlägt jetzt") und dem Freiburger Angreifer Luca Waldschmidt eine Einsatzgarantie.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt