05. August 2021 / 21:56 Uhr

Kommentar: An der geplatzten Vertragsverlängerung sind Messi und der FC Barcelona selbst Schuld

Kommentar: An der geplatzten Vertragsverlängerung sind Messi und der FC Barcelona selbst Schuld

Tobias Manzke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lionel Messi wird den FC Barcelona verlassen - und daran sind sowohl der Superstar als auch der Verein selbst schuld, meint SPORTBUZZER-Chefreporter Tobias Manzke. 
Lionel Messi wird den FC Barcelona verlassen - und daran sind sowohl der Superstar als auch der Verein selbst schuld, meint SPORTBUZZER-Chefreporter Tobias Manzke.  © IMAGO/Shutterstock
Anzeige

Der FC Barcelona und Superstar Lionel Messi waren sich über einen neuen Vertrag einig. Wegen finanziellen Problemen kommt der Deal aber nicht zustande. Dass es soweit kommen musste, daran haben Messi und Barca einen großen Anteil, kommentiert SPORTBUZZER-Chefreporter Tobias Manzke. 

Lionel Messi in einem anderen Trikot als dem, des FC Barcelona: Eigentlich unvorstellbar. Jetzt wird es passieren. Der Superstar muss den Klub verlassen, den er letztes Jahr noch freiwillig verlassen wollte. Sein Verbleib scheitert am Geld. Und daran haben Messi und der FC Barcelona Schuld – nicht die Statuten des spanischen Verbandes. Regeln sind da, um sie einzuhalten. Auch wenn im Fußball darauf oft nicht so wahnsinnig viel Wert gelegt wird.

Anzeige

Der Argentinier, der den Verein für die Ewigkeit geprägt hat, wie nur wenige Fußballer zuvor ihre Klubs, wurde vom FC Barcelona dafür mit unmoralischen Summen entlohnt. Von 2017 bis Januar 2021 sollen es unfassbare 555 Millionen Euro gewesen sein, die Messi von den Katalanen bekam. Das berichtete die spanische Zeitung El Mundo Anfang des Jahres. Angeblich sollte Messi jetzt für weitere fünf Jahre verlängern. Vermutlich nicht für 555 Millionen Euro, aber wahrscheinlich auch nicht für 5,5 Millionen Euro.

Dass der Deal nicht zustande kommt, ist unglaublich schade für alle Fußballromantiker. Es ist diese Geschichte von dem zu klein geratenen Talent, das als 13-Jähriger aus Argentinien nach Barcelona kam, den Fans nie Dagewesenes präsentierte und das Spiel auf eine andere Ebene hob. Sein Name wird für immer mit dem FC Barcelona verbunden sein. Sein Abgang ist aber leider das Ergebnis eines völlig realitätsfernen Systems. An dem Messi und der FC Barcelona ihre Mitschuld tragen.