08. September 2020 / 09:55 Uhr

Kreisoberliga Prignitz/Ruppin: Traumtor schockt Tabellenführer

Kreisoberliga Prignitz/Ruppin: Traumtor schockt Tabellenführer

Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
Union Neuruppin II (in Dunkelblau) fuhr gegen die gelb-schwarzen Zernitzer einen souveränen 5:1-Sieg ein.
Union Neuruppin II (in Dunkelblau) fuhr gegen die gelb-schwarzen Zernitzer einen souveränen 5:1-Sieg ein. © Dirk Becker
Anzeige

Kreisoberliga Prignitz/Ruppin: Garz-Hoppenrade gewinnt am Ende trotzdem 2:1 gegen die SG Sieversdorf.

SV Blumenthal/Grabow - SG Stahl Wittstock 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Jonas Bienert (28.), 0:2 Jochen Meier (36.), 1:2 René Steinhauer (86.). Zuschauer: 200. Einen nicht unverdienten Derbysieg bejubelten die Stählernen bereits am Freitagabend in Grabow. „Wir waren in der ersten Halbzeit die schlechtere Mannschaft, Stahl hatte einfach den besseren Matchplan“, gestand SVB-Coach Ralf Lengert. Jonas Bienert brachte die Gäste nach einer guten halben Stunde in Front, ein abgefälschter Freistoß von Jochen Meier baute die Führung aus. „Nach der Pause haben wir uns gesteigert und machen auch folgerichtig das 2:1. Doch es kam zu spät, auch wenn Jens Alms am Ende sogar noch die Chance zum 2:2 hat“, verriet Lengert, der eine tolle Kulisse und ab der 70. Minute ein rassiges Lokalduell sah.

Anzeige

Union Neuruppin II – Zernitzer SV 5:1 (3:0). Tore: 1:0 Thaer Damir (24.), 2:0 Ampofu Nana (28.), 3:0 Niels Bormann (31.), 4:0 Damir (33.), 4:1 Jakob Rahn (50.), 5:1 Damir (58.). Zuschauer: 55. Die ersten Punkte für die Gildenhaller Landesklassen-Reserve um Trainer Steven Rogge. „Das war heute eine absolut geschlossenen Mannschaftsleistung, sie hat eine hohe Laufbereitschaft gezeigt und alles akkurat umgesetzt, was wir uns im Training erarbeitet haben“, sagte der Unioner Trainer. „Eine super Sache von allen. Wir hatten auch erstmals den kompletten Kader zur Verfügung.“ Thaer Damir eröffnete den Torreigen in der ersten Halbzeit mit einem 17-Meter-Lupfer über den gegnerischen Torhüter hinweg. „Zernitz ist immer ein guter Gegner und gefährlich.“

Die Mannschaft des Tages.
Die Mannschaft des Tages. © SPORTBUZZER

Garz-Hoppenrade – SG Sieversdorf 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Eric Pörschke (15.), 1:1 Dustin Schmidt (34.), 2:1 Franz Arndt (80.). Zuschauer: 67. „In der ersten Halbzeit hat meine Mannschaft souverän und super gespielt“, lobt Jan Schülke, Trainer vom SV Garz-Hoppenrade. Allerdings mokierte er die Chancenwertung. Nach der frühen Führung schockte Dustin Schmidt den Gastgeber mit einem Traumtor aus 30 Metern. In der zweiten Hälfte kam es zum offenen Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Garz-Hoppenrader.

Rot-Weiß Kyritz – TSV Wustrau 4:1 (4:0). Tore: 1:0 Stefan Keiling (12.), 2:0 Florian Hoffmann (23.), 3:0 Chester Kandziora (42.), 4:0 Driton Baliu (45.), 4:1 Leroy Scheffler (70.). Zuschauer: 117. Bei einem 4:1 kann auch der Trainer zufrieden sein. „Die erste Halbzeit war top aus unserer Sicht“, sagte Kyritz’ Coach Ronny Krapat. In der zweiten Hälfte habe es Wustrau besser gemacht, aber auch hier hatten die Rot-Weißen noch zwei oder drei hochkarätige Chancen.

Aktuelles aus Brandenburg

Pankower SV – Meyenburger SV 1:1 (:). Tore: 1:0 Tony Schulz (73.), 1:1 Kevin Berlin (86.). Zuschauer: 150. In der ersten Halbzeit tasteten sich die beiden Gegner nur an den anderen heran. Nach der Pause machten beide mehr Druck, beide Mannschaften kamen zu ihren Torchancen. Ein Konter führte zur Führung der Hausherren. Als die Pankower Defensive nicht richtig stand und der Gegner aus der Not heraus gefoult wurde, kam Meyenburg durch den fälligen Freistoß zum Ausgleich. „Da hat auch die Mauer nicht richtig gestanden“, so Pankows Trainer Patrick Raczkowski.