13. Januar 2019 / 16:14 Uhr

FSV 63 Luckenwalde: Torwart Nikolas Tix spielt bei norwegischem Erstligisten vor

FSV 63 Luckenwalde: Torwart Nikolas Tix spielt bei norwegischem Erstligisten vor

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Nikolas Tix (r.) mit dem norwegischen U21-Nationalspieler Birk Risa beim Odds BK.
Nikolas Tix (r.) mit dem norwegischen U21-Nationalspieler Birk Risa beim Odds BK © Nils-Tore Olsen
Anzeige

NOFV-Oberliga Süd: Der 21-jährige Schlussmann absolviert Probetraining bei Odds BK

„Es ist auf jeden Fall cool hier“, sagt Nikolas Tix, Torhüter des FSV 63 Luckenwalde. Damit meint der 21-Jährige nicht nur die klimatischen Bedingungen, denn der Schlussmann hat in den ersten Tagen des neuen Jahres im südnorwegischen Skien ein Probetraining beim dortigen Erstligisten Odds BK absolviert. „Es macht definitiv großen Spaß unter Vollprofibedingungen zu trainieren“, sagt Tix, „vom Niveau her ist es schon noch etwas anderes.“

Anzeige

Der Kontakt zum norwegischen Erstligisten kam über einen Kumpel zustande. Tix, der vor seinem Wechsel im November 2016 zum FSV 63 Luckenwalde in der U19 des 1. FC Köln stand, spielte in der Domstadt mit Birk Risa zusammen. Der 20-Jährige ist mittlerweile Kapitän des norwegischen U21-Fußballnationalteams und beim Odds BK unter Vertrag. Weil dort ein Torwart gesucht wird, brachte Risa beim Vereinsvorstand seinen Kumpel Tix ins Gespräch. Der nutzte die Chance und stellte sich beim norwegischen Erstligisten vor.

Tix absolvierte beim Odds BK unter winterlichen Bedingungen mehrere Trainingseinheiten. „Es ist schon ziemlich kalt hier“, so der Torwart. Auch Schnee gibt es reichlich. „Nachdem es drei, vier Stunden durchgeschneit hat, wurde nachts der Platz frei geräumt, um überhaupt trainieren zu können“, erzählt Tix. Der norwegische Erstligist startete in der Vorwoche in die Saisonvorbereitung. Die Meisterschaftsrunde beginnt Ende März.

Das sind die wichtigsten Wintertransfers Brandenburgs 2018/19

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Seine vorerst letzte Trainingseinheit beim Odds BK absolvierte Tix am Wochenende. Ob er einen Vertrag für die Eliteserien, die erste norwegische Fußballliga, bekommen wird, steht noch in den Sternen. „Unterschrieben habe ich nichts“, sagt Tix, „ich denke, es wird noch dauern bis eine Entscheidung fällt.“

Grundsätzlich könnte sich der 21-jährige Schlussmann vorstellen, in Norwegen mit Fußballspielen seine Brötchen zu verdienen. „Es muss jedoch alles stimmen“, sagt Tix, „im Endeffekt liegt es ja nicht in meiner Hand, dementsprechend habe ich mich auch noch nicht groß damit beschäftigt. Es war eine Supererfahrung und nach meiner langen Verletzungspause eine ehrliche Leistungsbestimmung für mich selber.“

Tix zog sich vor knapp einem Jahr im Training einen doppelten Sehnenabriss im Oberschenkel zu. Die Heilung war langwierig, weil noch eine Entzündung dazu kam. „Es war ein steiniger Weg zurück auf den Platz“, sagt Tix.


Sein Norwegen-Abenteuer ging am Wochenende zu Ende. Tix reiste nach Deutschland zurück. In Berlin wird er in dieser Woche seiner Arbeit im Backoffice eines Sport- und Vereinsausstatters nachgehen. Beim Trainingsauftakt der Luckenwalder Oberligafußballer am 21. Januar wird Nikolas Tix dann auf jeden Fall mit von der Partie sein.