22. Mai 2021 / 09:30 Uhr

Matchplan kompakt: Herzog glaubt an Schaaf-Effekt bei Werder – Dutt: "Weniger Druck" bei Gladbach

Matchplan kompakt: Herzog glaubt an Schaaf-Effekt bei Werder – Dutt: "Weniger Druck" bei Gladbach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Andreas Herzog (l.) und Robin Dutt analysieren Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach.
Andreas Herzog (l.) und Robin Dutt analysieren Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach. © IMAGO/Montage
Anzeige

Bei "Matchplan kompakt" schlüpfen Andreas Herzog und Robin Dutt in die Rollen von Thomas Schaaf und Marco Rose. Die beiden erfahrenen Trainer analysieren das spannende Bundesliga-Endspiel am Samstag zwischen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach.

Spannung ist am letzten Bundesliga-Spieltag nicht mehr überall garantiert - wohl aber bei der Partie zwischen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach am Samstagnachmittag (15.30 Uhr/Sky) im Weserstadion. Während es für den SVW unter Trainer-Rückkehrer Thomas Schaaf um das nackte Überleben geht, kann Gladbach eine keinesfalls leichte Saison mit dem Einzug in die neugeschaffene Conference League retten. Es wäre gleichsam ein versöhnlicher Abschied für Trainer Marco Rose, der nach der Saison zu Borussia Dortmund wechselt.

Anzeige

Das wohl spannendste Aufeinandertreffen des 34. Spieltags haben mit Andreas Herzog (zuletzt Nationaltrainer Israels) und Robin Dutt (u.a. SC Freiburg, Bayer Leverkusen und VfL Bochum) zwei anerkannte Coaches für "Matchplan kompakt" (unten im Video) analysiert. Während Herzog, in Bremen einst selbst an der Seite von Schaaf aktiv, in die Rolle der SVW-Legende als Trainer der Bremer schlüpfte, übernahm Dutt, der von 2013 bis 2015 als Nachfolger Schaafs Werder trainierte, den Part von Rose. Er sieht die Gladbacher am Osterdeich mit "wesentlich weniger Druck", erwartet wegen der intakten Mentalität der Borussia aber, dass die Spieler "mit viel Einsatz zu Werke gehen" werden. Er glaubt: "Gladbach kann sich auf die eigenen Stärken konzentrieren." Im Gegensatz zu Werder, das aktuell auf dem Relegationsplatz 16 steht.

Matchplan kompakt: Herzog und Dutt über Werder gegen Gladbach

Denn Schaaf hat wenige Tage nach dem Aus von Florian Kohfeldt eine extrem schwierige Aufgabe, schließlich konnte Werder nur einen Punkt aus den letzten neun Spielen holen. "Man muss versuchen, die Mannschaft aufzubauen und in die Köpfe hineinbekommen, dass die Spieler schon eine Qualität haben. Sie wissen natürlich auch, dass sie in den letzten Wochen vieles falsch gemacht haben", sagte Herzog, der Werder aus alter Verbundenheit die Daumen hält und sich in einem Punkt sicher ist: "Wenn es einer schafft, mit der Situation umzugehen, dann ist es Thomas Schaaf."

Die ausführliche Version der Sendung "Matchplan" mit Moderator Jan Henkel und zwei erfahrenen Experten gibt es an jedem Donnerstag vor einem Bundesliga-Spieltag ab 19 Uhr live im Free-TV auf Sky Sport News. Abrufbar ist das Format zudem bei SkyQ und SkyGo.