03. Juni 2019 / 22:09 Uhr

Medien: Krösche unterschreibt Vertrag als RB Leipzigs Sportdirektor

Medien: Krösche unterschreibt Vertrag als RB Leipzigs Sportdirektor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Neuer RB-Sportdirektor? Medienberichten zufolge soll Krösche einen Vertrag bis 2022 in der Messestadt unterschrieben haben.
Neuer RB-Sportdirektor? Medienberichten zufolge soll Krösche einen Vertrag bis 2022 in der Messestadt unterschrieben haben. © dpa
Anzeige

Medienberichten zufolge wird Markus Krösche neuer Sportdirektor von RB Leipzig. Dienstag soll Rangnicks Rolle besprochen werden.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Markus Krösche wird einem Medienbericht zufolge Sportdirektor bei Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig. Der 38-Jährige habe bei den Sachsen am Montag einen Vertrag bis 2022 unterschrieben, berichtet die „Bild“. Der SPORTBUZZER hatte bereits Anfang Mai exklusiv über den Wechsel informiert. Für Krösche, der als Sport-Geschäftsführer den Kader für den Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn zusammenstellte, muss RB laut Bericht eine Ablöse zahlen. Bei den Leipzigern tritt Krösche die Nachfolge des zum FC Schalke 04 gewechselten Sportlichen Leiters Jochen Schneider an.

Mehr zu RB Leipzig

Welche Rolle Ralf Rangnick in der neuen Saison genau übernimmt, soll an diesem Dienstag in einem Treffen mit RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff weiter besprochen werden. Rangnick hatte in der abgelaufenen Saison die Leipziger als Trainer und Sportdirektor unter anderem ins Pokalfinale geführt, will sich aber nun wieder auf Aufgaben im RB-Management konzentrieren. Als neuer Chefcoach kommt Julian Nagelsmann von 1899 Hoffenheim nach Leipzig.