15. Mai 2022 / 11:34 Uhr

Michael Rummenigge: Das ist die wichtigste Aufgabe für Schalke 04 nach dem Bundesliga-Aufstieg

Michael Rummenigge: Das ist die wichtigste Aufgabe für Schalke 04 nach dem Bundesliga-Aufstieg

Michael Rummenigge
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Schalke 04 ist in der kommenden Saison zurück in der Bundesliga.
Der FC Schalke 04 ist in der kommenden Saison zurück in der Bundesliga. © IMAGO/Moritz Müller (Montage)
Anzeige

Der FC Schalke 04 ist nach einem Jahr Abstinenz zurück in der Bundesliga. SPORTBUZZER-Kolumnist Michael Rummenigge erklärt, worauf sich der Revierklub nach dem Sprung in die Erstklassigkeit nun konzentrieren muss – und was absolute Priorität genießt. 

Man mag es kaum glauben, aber sogar ich als halber Bayer und halber Dortmunder habe am vergangenen Wochenende tatsächlich gejubelt, als Schalke das 3:2 gegen St. Pauli geschossen und damit die Rückkehr in die Bundesliga geschafft hat. Der Klub gehört einfach in die 1. Liga, die Liga braucht solche emotionalen Klubs und auf das Derby zwischen dem S04 und dem BVB freue ich mich schon jetzt. Bei aller berechtigter Euphorie über den Aufstieg sollte man nun allerdings nicht den Fehler machen und gleich wieder von der Champions League träumen, sondern sich erstmal konsolidieren.

Anzeige

In den nächsten ein, zwei Jahren kann es für Schalke nur um den Klassenerhalt gehen. Der Kader wurde von Peter Knäbel und Rouven Schröder mit deutlich weniger Geld gut zusammengestellt, ist aber auch noch nicht so gefestigt. Und da man auch nicht sofort wieder mit den Scheinen um sich werfen kann, muss weiterhin jede Entscheidung sitzen. Die Bosse haben das zuletzt super hinbekommen. Trainer Dimitrios Grammozis acht Spieltage vor Schluss rauszuwerfen war verdammt mutig, aber absolut richtig – er hat von Anfang an nicht zu Schalke gepasst.

Natürlich war vor allem Simon Terodde mit seinen 29 Toren der Garant für den Aufstieg, allerdings glaube ich, dass er im Oberhaus nicht mal zweistellig treffen wird. Er ist ein Top-Zweitligastürmer, mehr aber auch nicht.

Anzeige

Schalke 04 beschäftigt die Trainersuche

Die wichtigste Aufgabe wird nun sein, den richtigen Trainer zu finden. Schalke ist ein spezieller Klub, da braucht es sicherlich etwas andere Eigenschaften als an anderen Orten. Mike Büskens hat es mit seiner Malochermentalität eindrucksvoll vorgemacht und vorgelebt. Dass er dafür am Sonntag möglicherweise auch noch eine Schale bekommt, hat er verdient – die BVB-Fans können ihren Song "Ein Leben lang…" dann allerdings einmotten.

Neben dem S04 würde ich mir übrigens den HSV als zweiten Aufsteiger wünschen. Tim Walter macht dort hervorragende Arbeit, die Mannschaft ist die spielerische beste der 2. Liga. Dennoch hat natürlich Werder mit dem Heimspiel gegen Regensburg alle Trümpfe in der Hand – wenn sie das Ding nicht ziehen, haben sie es am Ende aber auch nicht verdient.