01. Februar 2019 / 06:35 Uhr

Last-minute-Deal: Michy Batshuayi wechselt vom FC Valencia zu Crystal Palace

Last-minute-Deal: Michy Batshuayi wechselt vom FC Valencia zu Crystal Palace

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
<b>Michi Batshuayi:</b> Einst als Aubameyang-Ersatz verpflichtet, schlug der Belgier beim BVB sofort voll ein. In 14 Spielen im schwarz-gelben Trikot erzielte Batshuayi neun Tore. Nachdem seine Leihe beendet war, ging es für den Stürmer über den FC Chelsea nach Spanien. Beim FC Valencia ist er allerdings oft nur zweite oder dritte Wahl. In 22 Einsätzen kommt der Belgier nur auf drei Tore. 
War nicht glücklich in Valencia: Michy Batshuayi. © 2018 Getty Images
Anzeige

Michy Batshuayi hatte bei Borussia Dortmund vor gut einem Jahr ordentlich für Furore gesorgt, doch beim FC Valencia konnte er sich nicht durchsetzen. Jetzt wechselt der Belgier zu Crystal Palace.

Ein Deal in letzter Minute! Der Belgier Michy Batshuayi wechselt auf Leihbasis aus der spanischen La Liga zurück in die Premier League - vom FC Valencia zu Crystal Palace. "Batsman Returns to London!", twitterte der Klub von Max Meyer am späten Donnerstagabend.

Anzeige

Crystal Palace, der 15. der Premier League, hat sich bei Batshuayi gegen die Tottenham Hotspur durchgesetzt. Das berichtet Sky Sports. Denn der Belgier gehört immer noch dem FC Chelsea - und der wollte den Stürmer nicht an einen direkten Konkurrenten um einen Champions-League-Platz verleihen.

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2018/19

Alphonso Davies, Amadou Haidara und Sebastian Rode - nur drei Transfers, die Bundesliga-Klubs in diesem Winter getätigt haben. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Wechsel im Januar. Zur Galerie
Alphonso Davies, Amadou Haidara und Sebastian Rode - nur drei Transfers, die Bundesliga-Klubs in diesem Winter getätigt haben. Der SPORTBUZZER zeigt die Wechsel im Januar. ©

Dabei hätten die Spurs einen Stürmer wie Batshuayi gut gebrauchen können. Denn vor den Champions-League-Duellen mit Borussia Dortmund fallen unter anderem mit Harry Kane und Dele Alli gleich mehrere wichtige Spieler aus.


Apropos BVB: Dort überzeugte Batshuayi in der Rückrunde der vergangenen Saison mächtig. In 14 Spielen traf er gleich neunmal, kehrte im Sommer dennoch zunächst zu Chelsea zurück. Später wurde er an Valencia weiterverliehen - jetzt kehrt Batshuayi also nach London zurück.