05. Oktober 2020 / 14:17 Uhr

Mit viel Torhunger stürmt Kreisliga-Aufsteiger Deutsch Wusterhausen zurück an die Tabellenspitze

Mit viel Torhunger stürmt Kreisliga-Aufsteiger Deutsch Wusterhausen zurück an die Tabellenspitze

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Die Trebbiner Kreisligafußballer (blaue Spielkleidung) besiegten vor heimischem Publikum die Reserve von Phönix Wildau mit 3:0.
Die Trebbiner Kreisligafußballer (blaue Spielkleidung) besiegten vor heimischem Publikum die Reserve von Phönix Wildau mit 3:0 © Frank Neßler
Anzeige

Kreisliga Dahme/Fläming: Am sechsten Spieltag der Saison 2020/21 machen vor allem die Stürmer einen guten Job.

46 Treffer in acht Begegnungen, der Torhunger war in der Kreisliga am sechsten Saison-Spieltag generell groß.

Anzeige

Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen – SG Woltersdorf 12:1 (7:1). Der Aufsteiger ist zurück an der Tabellenspitze. Kevin Neubert (2.) eröffnet das Schützenfest. Antonio Pilgrim (19., 35.), Dominik Engelage (21., 44.), Mattis Reszat (32., 37.), Paul Ludwig (48., 55.), Manual Serkan Pohl (59.) und Felix Puls (72., 79.) machten das Dutzend voll. Für die überforderten Gäste traf Mohammad Maseh Soltani (45.) per Direktabnahme zum zwischenzeitlichen 7:1. Kleiner Trost für die Woltersdorfer: Es war ein geiles Tor.

VfB Trebbin II – Phönix Wildau II 3:0 (2:0). Die Trebbiner Reservisten bleiben in dieser Saison weiter unbesiegt Dennis Lobes (30.), Maurice Beißert (44.) und Rico Berger vom Strafstoßpunkt (81.) waren die Torschützen.

In Bildern: 3:0-Heimsieg für den VfB Trebbin II gegen Phönix Wildau II.

3:0-Heimsieg für den VfB Trebbin II (blaue Spielkleidung) gegen Phönix Wildau II. Zur Galerie
3:0-Heimsieg für den VfB Trebbin II (blaue Spielkleidung) gegen Phönix Wildau II. © Frank Neßler

Petkuser SV – Wacker Motzen 1:2 (0:1). Doppeltorschütze Philip Liebe (2., 73./Handelfmeter) legte den Grundstein für den Auswärtssieg. Matthias Machel (75.) gelang nur noch der Anschluss. „Eine unglückliche Niederlage“, erklärte PSV-Trainer Jörn Wittan, „nachdem wir früh ein sehr dummes Gegentor kassierten, nutzten wir unsere Chancen nicht. Den Handelfmeter hätte man auch nicht geben müssen.“

SG Glienick – Frankonia Wernsdorf  II 1:4 (1:2). Für die Gäste geht der Trend nach oben. Seit drei Spielen sind die Wernsdorfer in der Kreisliga ungeschlagen. Marco Kaiser (6.) und Mirko Scholz (21.) hatten die Weichen auf Sieg für die Frankonen gestellt, bevor Christian Bohnhoff (43.) der Anschluss gelang. Es sollt der SG-Ehrentreffer bleiben. John Müller (79.) und Sebastian Dettmann (90.+3) legten für Frankonia nach.

RSV Waltersdorf – Ruhlsdorfer BC II 3:2 (2:0). Dominic Knauber (13.), Sascha Riefschneider (20.) und Paul Knabe (54.) waren für den RSV erfolgreich. Bastian Hausmann (77.) und Sebastian Heinrich (83.) brachten den RBC zwar noch ran, aber für einen Punktgewinn reicht es nicht mehr.


SG Großziethen II – KSV Sperenberg 3:2 (1:1). Die Hausherren sind Spezialisten darin, einem Spiel die Wende zu geben. Wie in der Vorwoche in Ruhlsdorf drehten die SG-Reservisten wieder eine Partie. Marvin Reichstein (11.) und Stefan Koch (58.) brachten die Gäste zweimal in Führung, doch Kevin Schneider (23.) und Doppelpacker Dennis Hein (61., 79.) kehrten das Blatt.

SV Zernsdorf – Aufbau Halbe 1:2 (1:2). Fünfter Sieg in Folge für Halbe: Paul Lehmann (5.) und Gino Koss (32.) erzielten die Gästetore – für Zernsdorf hatte Steven Göse (17.) das zwischenzeitliche 1:1 erzielt.

Fichte Baruth – SG Schulzendorf II 6:3 (3:2). Nach der Gästeführung (Maik Boersdorf/13.) brachten Konstantin Hüsgen (17.) und Bastian Schneider (19.) Baruth mit einem Doppelschlag in Front. Dem 2:2 (Maximilan Ludwig/27.) setzten Schneider (33.), Niklas Teschner (53.) und Hüsgen (54.) drei Treffer entgegen. Auch auf Ludwigs 5:3 (60.) hatte Fichte wieder die passende Antwort: Schneider (73.) traf zum Dritten.