11. Mai 2021 / 15:37 Uhr

Nach Vogel-Affäre mit Flick: Gladbach-Manager Eberl entschuldigt sich - "Hätte mich besser zurückgehalten"

Nach Vogel-Affäre mit Flick: Gladbach-Manager Eberl entschuldigt sich - "Hätte mich besser zurückgehalten"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Max Eberl hat sich zum Zwist mit Hansi Flick geäußert.
Max Eberl hat sich zum Zwist mit Hansi Flick geäußert. © Getty Images/IMAGO/Contrast (Montage)
Anzeige

Am vergangenen Wochenende krachte es an der Seitenlinie zwischen Bayern-Trainer Hansi Flick und Gladbach-Manager Max Eberl. Der Grund war ein Platzverweis - jetzt spricht Eberl im SPORTBUZZER über sein Verhalten. 

Anzeige

Die Vogel-Affäre zwischen Gladbach-Manager Max Eberl und Bayern-Trainer Hansi Flick: Am vergangenen Wochenende kam es beim Spiel der Münchener gegen die Borussia zum Disput der Beiden an der Seitenlinie. Der Grund des Auslösers war das harte Foul von Bayern-Talent Tanguy Nianzou Gladbachs Breel Embolo und der anschließenden Roten Karte.

Anzeige

Jetzt äußert sich Eberl gegenüber dem SPORTBUZZER, dem Sportportal des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) zu dem Theater am Spielfeldrand. "Bei einem Bundesligaspiel kochen die Emotionen schon mal hoch, selbst wenn es 5:0 oder 0:5 steht. Selbstkritisch muss ich zugeben, dass ich mich da besser zurückgehalten hätte."

Was war passiert? Flick rief nach der Entscheidung für den Platzverweis "Mein Gott" und war nicht einverstanden. Das wiederum rief Eberl auf den Plan, der in Richtung Bayern-Bank sagte: "Ihr seid deutscher Meister und führt 5:0" und forderte "etwas Kulanz". Kurz darauf war über die TV-Mikrofone dann noch von Gladbachs Manager zu hören: "Zeig mir keinen Vogel, Hansi! Das mag ich nicht." Flick reagierte prompt und rief Richtung Eberl: "Das habe ich nicht gemacht."



Die Bayern waren gegen die Borussia im Meister-Rausch, besiegten die Gladbacher am Ende mit 6:0 und konnten dann anschließend ausgelassen den Meister-Titel auf dem Rasen der Allianz-Arena feiern, der aber schon vor dem Anpfiff der Partie feststand, weil Borussia Dortmund Verfolger Leipzig besiegt hatte.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!