20. Mai 2022 / 17:40 Uhr

Patrick Herrmann "Fußballgott" verlängert beim SC Weiche Flensburg 08

Patrick Herrmann "Fußballgott" verlängert beim SC Weiche Flensburg 08

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Patrick Herrmann im Pokalspiel gegen Holstein Kiel hier gegen seinen ehemaligen Teamgefährten Alexander Mühling.
Patrick Herrmann im Pokalspiel gegen Holstein Kiel hier gegen seinen ehemaligen Teamgefährten Alexander Mühling. © Patrick Nawe
Anzeige

Regionalligist verlängert Vertrag des Rechtsverteidigers um zwei weitere Jahre. Zugleich fungiert "Herrmi" als Co-Trainer

Der SC Weiche Flensburg 08 macht Nägel mit Köpfen und hat den Vertrag mit Rechtsverteidiger Patrick Herrmann um zwei weitere Jahre verlängert. "Herrmi" fungiert zugleich als Co-Trainer. „Damit schaffen wir Kontinuität und nutzen Erfahrung. Beides ist in der Regionalliga wichtig", erklärt Christian Jürgensen, Geschäftsführer Sport der Flensburger. Herrmann kam im vergangenen August, unmittelbar vor dem DFB-Pokalspiel gegen seinen langjährigen Klub Holstein Kiel, nach Flensburg, nachdem sein Vertrag beim Zweitligisten SV Darmstadt 98 ausgelaufen war. Der 34jährige gebürtige Berliner stand in der gerade zu Ende gehenden Saison in 32 der bislang 33 absolvierten Pflichtspiele in der Startelf, fehlte lediglich in Delmenhorst „Gelb“-gesperrt und absolvierte dabei 29 Partien über die volle Distanz. Dem Rechtsverteidiger mit der Nummer 4 gelangen zwei Treffer in der Liga und beide Tore bei der 2:4-Niederlage nach 120 Minuten gegen seine „alte Liebe“ Holstein Kiel, wo er von 2011 bis Januar 2019 wirkte und noch heute von den Fans verehrt wird. „Ich fühle mich sehr wohl hier in Flensburg. Das familiäre Umfeld und die positive Entwicklung des Vereins haben mich darin bestärkt, nochmal zwei weitere Jahre für Weiche Fußball spielen zu wollen. Meine Rolle im Vergleich zum letzten Jahr ändert sich nicht großartig. Ich bin immer noch eher der Spieler, aber kann dabei schon mehrere Eindrücke und Erfahrungen sammeln und werde ebenfalls dem Trainerteam beratschlagend zur Seite stehen", sagt Herrmann.

Anzeige

Weiche-Geschäftsführer Christian Jürgensen betont: „Zu "Herrmi" muss man nichts weiter sagen. Er war mit seinem Einsatz und seiner Routine vom ersten Tage an auf und neben dem Platz eine Verstärkung für uns. Seine riesige Erfahrung nicht zu nutzen, wäre fährlässig. Deshalb bauen wir ihn nun auch mit ins Trainerteam ein.“

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!