16. April 2021 / 19:22 Uhr

Reicht das für Tokio? Leipziger Kanute Kretschmer Zweiter über 1000 Meter

Reicht das für Tokio? Leipziger Kanute Kretschmer Zweiter über 1000 Meter

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
Der Leipziger Kanute Peter Kretschmer wurde über die 1000 Meter Zweiter.
Der Leipziger Kanute Peter Kretschmer wurde über die 1000 Meter Zweiter. © Archiv/dpa-Zentralbild
Anzeige

Der SC-DHfK-Kanute Peter Kretschmer musste sich im Einer über 1000 Metern Conrad Schreibner um eine halbe Sekunde geschlagen geben - in der nationalen Olympiarangliste ist „Kretsche“ Dritter und vorerst nur Ersatzmann. Am Ende entscheidet aber der Bundestrainer.

Anzeige

Duisburg. Er hat alles auf eine Karte gesetzt, sich teuer verkauft und sogar den Olympiasieger geschlagen. Dennoch hat es für den Leipziger Kanurennsportler Peter Kretschmer – Stand Freitag 16 Uhr – nicht ganz gereicht. Neun Jahre nach seinem Olympiasieg in London im Zweiercanadier wollte sich der 29-Jährige vom SC DHfK noch einmal für die Sommerspiele qualifizieren. Nachdem aber sein Zweierpartner Yul Oeltze aus Magdeburg vor zwei Wochen in Duisburg das A-Finale über 1000 Meter verpasst hatte, schwenkte „Kretsche“ um und konzentrierte sich ganz auf den Einer. Zwar war er mit dem Wahl-Leipziger Nico Pickert (Bochum) bei der zweiten Sichtung diese Woche in Duisburg auch im C2 gemeldet, doch beide gingen letztlich nicht an den Start.

Anzeige

Die Devise lautete: Volle Konzentration auf den Einer! Am Freitag dann der Showdown auf den olympischen 1000 Metern: Nicht zum ersten Mal in seiner Karriere taktierte Kretschmer im Vor- und Zwischenlauf, um im Finale die von den Windbedingungen her günstige Bahn 1 zu bekommen. Dort legte der Bundespolizist alles rein, kam fast vier Sekunden vor Rio-Olympiasieger Sebastian Brendel aus Potsdam ins Ziel. Doch Kretschmer musste sich dem jungen Berliner Conrad Scheibner um eine halbe Sekunde geschlagen geben. In der nationalen Olympiarangliste ist „Kretsche“ Dritter und vorerst Ersatzmann für den internationalen Teil der Olympia-Qualifikation bei den Weltcups. Doch das letzte Wort hat der Bundestrainer. Auf jeden Fall befindet sich Kretschmer auf WM-Kurs für September in Kopenhagen.

Mehr zu Sport in Leipzig

Im Kajak der Frauen entscheidet sich die Olympiarangliste am Samstag. Altmeisterin Tina Dietze von der SG LVB festigte mit Platz drei über 200 Meter ihren dritten Platz in der Rangliste – auch ins 500-m-Finale fuhr sie auf direktem Weg, Olympia kann also kommen. Melanie Gebhardt (SC DHfK) war mit ihrem B-Lauf-Sieg (10. Rang) über 200 Meter nicht ganz happy. Doch auch sie liegt weiter aussichtsreich im Rennen - und über 500 Meter sollte noch einiges gehen.