18. September 2022 / 13:11 Uhr

Reis-Entlassung, Butscher-Beförderung und Co.: Wie Peter Neururer die Lage beim VfL Bochum sieht

Reis-Entlassung, Butscher-Beförderung und Co.: Wie Peter Neururer die Lage beim VfL Bochum sieht

René Wenzel
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Coach Thomas Reis (links) ist beim VfL Bochum durch Heiko Butscher ersetzt worden. Trainer-Legende Peter Neururer (Mitte) spricht im SPORTBUZZER-Interview auch über diesen Wechsel.
Coach Thomas Reis (links) ist beim VfL Bochum durch Heiko Butscher ersetzt worden. Trainer-Legende Peter Neururer (Mitte) spricht im SPORTBUZZER-Interview auch über diesen Wechsel. © IMAGO/Moritz Müller/Panama Pictures/Team2 (Montage)
Anzeige

Hinter dem VfL Bochum liegen einige turbulente Wochen. Nach dem Fehlstart in der Bundesliga folgte die Entlassung von Coach Thomas Reis. Mit dem SPORTBUZZER spricht Trainer-Legende Peter Neururer über diese Themen, die Chance von Heiko Butscher und den richtigen Coach für den Revierklub. 

Nach einem historischen Fehlstart in die neue Bundesliga-Saison beendete der VfL Bochum am Anfang dieser Woche die Zusammenarbeit mit dem einstigen Erfolgstrainer Thomas Reis. Im kommenden Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Sonntag (17.30 Uhr, DAZN) steht mit Heiko Butscher der eigentliche U19-Coach an der Seitenlinie des Revierklubs. Ist diese als Interimslösung bezeichnete Variante vielleicht sogar eine dauerhafte Option? Trainer-Legende Peter Neururer spricht im SPORTBUZZER-Interview, dem Sportportal des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), unter anderem über die Entlassung von Reis, die sportliche Situation des VfL und die Trainersuche.

Anzeige

SPORTBUZZER: Herr Neururer, die Entlassung von Thomas Reis liegt knapp eine Woche zurück. Wie haben Sie die Nachricht aufgenommen und verarbeitet?

Peter Neururer (67): Überrascht hat mich die Entlassung nicht. Aber die Tatsache, dass der VfL diesen Schritt vollzogen hat, hat mich schon sehr getroffen. "Reisi" war mein Spieler und Co-Trainer – ich hätte mir gewünscht, dass man sich anders einigt. Aber die Entscheidung über die Entlassung ist nicht erst nach der Niederlage gegen Schalke gefallen.

Sondern?

Anzeige

Als "Reisi" im Sommer mit Schalke Gespräche geführt und um die Freigabe gebeten hat, hat sich das schon alles abgezeichnet. Das war ein taktischer Fehler von ihm, da wurde er falsch beraten. Bochum hat nur eine passende Situation abgewartet, um die Entlassung durchzuführen.

Wie geht es jetzt für Reis weiter? Viele trauen ihm den Bundesliga-Job weiterhin zu…

Ich auch. Er war beim VfL sehr erfolgreich, hat eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller der 2. Bundesliga zum Aufstieg geführt und eine großartige Bundesliga-Saison erlebt. Die Entwicklung im Sommer mit den Gerüchten über einen Wechsel zu Schalke, der ausbleibenden Vertragsverlängerung und den vielen Spielerverkäufen taten der Entwicklung nicht gut.

Also ist die Kaderpolitik auch ein Grund für den schwachen Saisonstart?

Es war jedem klar, dass man mit dieser Mannschaft gegen den Abstieg spielt und nur ganz, ganz geringe Chancen auf den Klassenerhalt besitzt. Man hat über 15 Millionen Euro eingenommen und nur knapp eine Million Euro investiert. Klar hat der VfL diese Maßnahmen aus finanzieller Sicht nötig, das war schon zu meiner Zeit so. Aber man hätte sich besser verstärken müssen.

Hat der Klub mit der Lösung, Heiko Butscher als Interimstrainer zu installieren, alles richtig gemacht?

Ich kenne Heiko als Spieler, habe ihn damals aus Stuttgart geholt. Er war ein zuverlässiger Verteidiger, ist ein intelligenter Junge und kennt den Verein seit vielen Jahren. Er war Co-Trainer unter Robin Dutt und Chef-Coach der U19 – das sind gute Voraussetzungen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass der VfL langfristig auf Heiko in der Profi-Mannschaft setzt. Aber ich würde es ihm natürlich gönnen. Und wer weiß… Wenn der VfL am Sonntag den 1. FC Köln aus dem Stadion schießt, bricht in Bochum wieder eine Euphorie bei den Fans aus, wie es sie unter Reis gegeben hat. Es geht ganz schnell und du bist plötzlich der große Hoffnungsträger.

Wenn Sie schon nicht davon ausgehen, dass es Butscher langfristig macht – wen muss der VfL holen?

Gegenfrage: Welcher gestandene Trainer tut sich das an?


Da haben Sie mehr Erfahrung…

Ich weiß nicht, ob diesen einen Trainer gibt. Es macht vielleicht mehr Sinn, einen aus dem eigenen Stall zu nehmen und die Mannschaft neu aufzubauen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Fanny Heinemann (aktueller Co-Trainer, Anm. d. Red.) passen würde. Er hat so viel mit dem Verein erlebt und wäre für den Posten als Chef-Trainer geeignet.

Einer aus "dem eigenen Stall" wäre auch Dimitrios Grammozis, der mit dem Verein bereits in Verbindung gebracht wird. Er war von 2013 bis 2019 als Co-Trainer und Nachwuchs-Coach beim VfL aktiv.

Dimi ist ein richtig guter Junge und wäre auch der richtige Mann gewesen. Aber es ist gibt das dieses Problem des Verkaufens. Mit der Vergangenheit bei S04 kann ich mir nicht vorstellen, dass er positiv aufgenommen wird. Das ist alles sehr unglücklich gelaufen, sein Standing hat er bei einigen aus der Ostkurve verloren. Egal, wie sich der VfL am Ende entscheidet: Ich würde in die Suche immer Fanny Heinemann mit einbeziehen und ihn im Verein halten.

Was halten Sie vom Duo Neururer und Heinemann beim VfL? Das Bild mit ihrem Porsche macht schon wieder die Runde.

Das ist absolut kein Thema. Das kann ich definitiv ausschließen. Mit mir wurde bei meinem zweiten Mal in Bochum ein übles Spiel getrieben. So etwas vergesse ich nicht (Neururer wurde wegen "vereinsschädigen Verhaltens" entlassen, Anm. d. Red.).

Wenn Sie dem Verein ein paar Ratschläge geben dürften – wie würden diese lauten?

Das ist schwierig. Also erstmal glaube ich nicht, dass es jetzt den sofortigen Turnaround geben wird. Bochum wird bis zum Ende gegeben den Abstieg spielen, aber nicht komplett abgeschlagen unten drin bleiben. Man muss sich jetzt bis zum Winter irgendwie durchschlagen, darf den Anschluss nicht verlieren und muss dann zwei, drei gezielte Neuverpflichtungen tätigen. Dann hätte ich doch noch etwas Hoffnung, dass es nicht zurück in die zweite Liga geht.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.