11. Juli 2020 / 16:19 Uhr

Robin Gosens bietet sich bei Schalke 04 an: "Wäre grandios, bei so einem Verein spielen zu dürfen"

Robin Gosens bietet sich bei Schalke 04 an: "Wäre grandios, bei so einem Verein spielen zu dürfen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robin Gosens kokettiert mit einem Wechsel zu Schalke 04.
Robin Gosens kokettiert mit einem Wechsel zu Schalke 04. © imago images/Sportimage/Montage
Anzeige

Bergamo-Star Robin Gosens kokettiert nach wie vor offensiv mit einem Wechsel in die Bundesliga. Sein Ziel: Der durch die Corona-Krise arg gebeutelte FC Schalke 04. Trotz der aktuellen Probleme sehe der 26-Jährige den Revierklub langfristig als einen geeigneten künftigen Arbeitgeber.

Anzeige
Anzeige

Der deutsche Profi Robin Gosens träumt immer noch von einem Wechsel zum Bundesligisten FC Schalke 04, hat in der Corona-Krise aber Zweifel an der wirtschaftlichen Umsetzbarkeit und dem sportlichen Reiz. „Ich habe immer gesagt, dass Schalke mein Herzensverein ist. Die dortigen Verantwortlichen haben von einem Neustart gesprochen, und wenn man dann irgendwie an einem Aufbau auf Schalke beteiligt sein könnte, wäre es immer noch grandios, bei so einem Verein spielen zu dürfen“, sagte der 26-Jährige, der beim italienischen Serie-A-Club Atalanta Bergamo spielt, zu Sport1.

Mehr vom SPORTBUZZER

„Aber aktuell sieht es so aus, dass es für Schalke finanziell schwierig wäre, einen Transfer zu stemmen. Und ich weiß auch nicht, ob es sportlich Sinn ergeben würde. So ehrlich muss ich sein“, meinte Gosens. Die Schalker sind durch die Corona-Krise und hausgemachte Probleme besonders geplagt.

Sané, Meunier & Co.: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2020

Das Transfer-Fenster hat in diesem Sommer für einen Tag am 1. Juli und dann wieder ab dem 15. Juli geöffnet. Mit Leroy Sané (zum FC Bayern) und Thomas Meunier (zu Borussia Dortmund) sind schon einige namhafte Transfers über die Bühne gegangen. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt alle Sommer-Zugänge der Bundesligisten im Überblick. Zur Galerie
Das Transfer-Fenster hat in diesem Sommer für einen Tag am 1. Juli und dann wieder ab dem 15. Juli geöffnet. Mit Leroy Sané (zum FC Bayern) und Thomas Meunier (zu Borussia Dortmund) sind schon einige namhafte Transfers über die Bühne gegangen. Der SPORTBUZZER zeigt alle Sommer-Zugänge der Bundesligisten im Überblick. ©

Gosens will langfristig in die Bundesliga

Ob der auch von Bundestrainer Joachim Löw beobachtete Gosens, der mit Bergamo auf Rang drei der Serie A und im Viertelfinale der Champions League steht, angesichts eines bis 2022 laufenden Vertrages überhaupt in diesem Sommer wechselt, ist offen. „Diese Frage kann ich nur unglaublich schwer beantworten. Auch weil das Coronavirus bei allen Vereinen Unsicherheit verursacht hat“, sagte der Defensivspieler: „Wenn man mit gewissen internationalen Top-Vereinen in Verbindung gebracht wird, ist das erst mal Wahnsinn. Und es erzeugt immer noch ein bisschen Ungläubigkeit, dass man die Qualität hat, mal bei solchen Vereinen spielen zu können.“ Die Bundesliga sei langfristig sein Ziel.