17. Dezember 2020 / 16:15 Uhr

RSV Eintracht und Chefcoach Patrick Hinze verlängern Zusammenarbeit

RSV Eintracht und Chefcoach Patrick Hinze verlängern Zusammenarbeit

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Patrick Hinze (l.) und Jörg Miekley.
Patrick Hinze (l.) und Jörg Miekley. © Verein
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Der 34 Jahre alte A-Lizenz-Inhaber und sein Co-Trainer Jörg Miekley binden sich für zwei weitere Jahre an den Aufsteiger, den sie gemeinsam von der Landes- in die Oberliga geführt haben.

Der Oberligist RSV Eintracht 1949 und Cheftrainer Patrick Hinze haben sich auf eine Verlängerung ihrer bisher sehr erfolgreichen Zusammenarbeit geeinigt. Das vermeldete der Verein aus Stahnsdorf am Donnerstagnachmittag. Hinze und sein Co-Trainer Jörg Miekley haben sich demnach für zwei weitere Jahre an den RSV gebunden, wo sie seit dem Sommer 2017 für die erste Männermannschaft verantwortlich sind und mit dem Team in dieser Zeit von der Landes- in die Oberliga aufstiegen.

Der 34 Jahre alte Hinze begann 2013 als B-Junioren-Coach beim RSV und trainierte im Nachwuchs bereits viele seiner jetzigen Schützlinge aus der Oberliga-Mannschaft. Nach einem halben Jahr als Co-Trainer beim Oberligisten Hertha 03 Zehlendorf kehrte der Inhaber der Trainer-A-Lizenz im Sommer 2017 an die Zillestraße zurück. Sein Co-Trainer Miekley ist ein echtes Vereinsurgestein und geht bereits in seine 20. Saison bei der Eintracht.

In Bildern: RSV Eintracht unterliegt dem MSV Pampow.

Mit 0:3 unterliegen die Kicker des RSV Eintracht (weiße Trikots) dem MSV Pampow. Vor 140 Zuschauern waren die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern das bessere Team und verdienten sich die drei Punkte. Zur Galerie
Mit 0:3 unterliegen die Kicker des RSV Eintracht (weiße Trikots) dem MSV Pampow. Vor 140 Zuschauern waren die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern das bessere Team und verdienten sich die drei Punkte. © Benjamin Feller

"Ich freue mich sehr, weiter mit meiner Mannschaft zu arbeiten und hoffe weiterhin das Bestmögliche mit der Mannschaft zu erreichen", wird Patrick Hinze auf der Facebookseite des RSV zitiert. "Zudem bedanke ich mich bei meinem Team und dem Team hinterm Team. Solch einen Weg geht man nie allein. Auch dem Vorstand und unserem Präsidenten gilt großer Dank, die Unterstützung und das Vertrauen sind heutzutage nicht normal."

Anzeige

Vorstandsvorsitzender Christian Schulz sagt mit Blick auf die doppelte Vertragsverlängerung: "Die Beiden sind für unsere Mannschaft und den Verein ein absoluter Glücksfall. Wir konnten gemeinsam mit ihnen viel aufbauen und erreichen."

Zum Zeitpunkt der Saisonunterbrechung belegen die RSV-Kicker in ihrer ersten Saison in der NOFV-Oberliga Nord als Aufsteiger einen starken vierten Tabellenplatz und sammelten in neun Spielen bereits 16 Punkte.