31. Dezember 2021 / 11:02 Uhr

Nach Rückkehr aus Kinshasa: Stuttgart-Profi Silas positiv auf Corona getestet – Auch Ahamada infiziert

Nach Rückkehr aus Kinshasa: Stuttgart-Profi Silas positiv auf Corona getestet – Auch Ahamada infiziert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Silas Katompa Mvumpa (l.) und Naouirou Ahamada wurden positiv auf das Coronavirus getestet.
Silas Katompa Mvumpa (l.) und Naouirou Ahamada wurden positiv auf das Coronavirus getestet. © IMAGO/Sportfoto Rudel/Pressefoto Baumann (Montage)
Anzeige

Silas Katompa Mvumpa vom VfB Stuttgart wurde nach seiner Rückkehr aus Kinshasa positiv auf das Coronavirus getestet. Das teilten die Schwaben am Freitag mit. Auch die Testung bei Naouirou Ahamada hat einen positiven Befund ergeben.

Der VfB Stuttgart hat in Silas Katompa Mvumpa und Naouirou Ahamada zwei weitere Corona-Fälle. Die PCR-Tests bei den beiden Profis fielen positiv aus, wie der schwäbische Bundesligist am Freitag mitteilte. Der Flügelspieler und der Mittelfeldspieler befinden sich demnach in häuslicher Quarantäne. Alle weiteren Tests innerhalb des Kaders sowie des Trainerstabes hätten keine auffälligen Ergebnisse ergeben.

Anzeige

Silas hatte aufgrund eines nicht eindeutigen Ergebnisses bei seinem Corona-Schnelltest den Trainingsauftakt des VfB nach der Winterpause verpasst. Der Kongolese war nach dem letzten Hinrunden-Spiel beim 1. FC Köln am 19. Dezember nach Kinshasa gereist.

Erst am Mittwoch hatten die Stuttgarter über positive Tests bei Verteidiger Konstantinos Mavropanos und Offensivspieler Mateo Klimowicz informiert. Die beiden Profis sind in ihren jeweiligen Heimatländern Griechenland und Argentinien in Isolation.

[Anzeige] Erlebe das Deutschland-Spiel gegen Costa Rica live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.