17. September 2019 / 12:52 Uhr

Schinkels Ballbesitz blieb gegen Flintbek ohne Ertrag

Schinkels Ballbesitz blieb gegen Flintbek ohne Ertrag

Reinhard Gusner
Kieler Nachrichten
Schinkel-Trainer Volkmar Meyer sah seine Schützlinge nicht über gute Ansätze hinauskommen.
Schinkel-Trainer Volkmar Meyer sah seine Schützlinge nicht über gute Ansätze hinauskommen. © Uwe Paesler
Anzeige

Pleiten, Pech, Pannen, aber auch Unvermögen. Von jedem war etwas für den 1. FC Schinkel (0:2 gegen den TSV Flintbek) und den MTV Dänischenhagen (2:3 beim Preetzer TSV) dabei, und damit standen beide Teams in der Fußball-Verbandsliga Ost beim Schlusspfiff mit leeren Händen da.

„Wir haben zu viele Fehler gemacht, zu umständlich und undiszipliniert agiert und gute Ansätze nicht sauber und konsequent durchgespielt“, lauteten die Kritikpunkte der Analyse von Volkmar Meyer, als die 0:2-Heimpleite seines 1. FC gegen Flintbek perfekt war. Dass der überwiegende Ballbesitz-Fußball kein Garant für Erfolg ist, um diese Erkenntnis war man im Lager der Gastgeber reicher geworden. „Flintbek hat uns eines Besseren belehrt, nicht viel gemacht und zwei Fehler von uns zu Toren ausgenutzt“, resümierte Meyer, nachdem seine Elf maximal wirkungslos geblieben war. Als Moses Ogodogbo in Schinkels dominanter Anfangsphase allein vor Flintbeks Keeper Tjark Klarmann gescheitert war (16.) und nur 120 Sekunden später das 0:1 fiel, riss der Faden bei der Heimelf nachhaltig. Während sie bis zum Ende schlampig mit ihren Chancen umging, entschied ein weiterer Konter zum finalen 0:2 (65.) für die abgezockteren Gäste das Spiel.

Anzeige

Von dieser Eigenschaft hätte man auch beim MTV Dänischenhagen gerne etwas gehabt. Einem schwachen ersten Durchgang im Freitagabend-Spiel beim Preetzer TSV folgte die Steigerung. „Wir haben alles reingehauen und es gut gemacht. Im temporeichen Spiel war viel Musik drin“, stellte MTV-Coach Frank Knocke fest. Auch er war am Ende ernüchtert, dass nach dem schnellen Ausgleichstor (Stephan Wendt/13.)) und dem späten 2:2 (Jonas Voth/90.) das noch spätere 2:3 in der Nachspielzeit (90.+2) fiel. „Über diese Niederlage ärgern wir uns natürlich sehr“, gab Knocke zu. „Eine Kette von vier Fehlern in Serie“, sah der MTV-Coach in der Entstehung zum 2:3 als Ursache. Insgesamt bilanzierte Frank Knocke: „Drei Sonntagsschüsse schlugen wie Striche bei uns ein. Unsere Leistung in der zweiten Halbzeit stimmte, das Ergebnis leider nicht.“

Mach den Test! Bist du WM-Experte?

Mehr Fußball aus der Region

Klickt euch durch die Fotos zum Verbandsligaspiel des 1. FC Schinkel gegen Aufsteiger TSV Flintbek:

Gemeinsam brachten Bennet Szellas und Moritz Hübner den 1.FC Schinkel mit Ricardo Bock (v.li.) zu Fall. Zur Galerie
Gemeinsam brachten Bennet Szellas und Moritz Hübner den 1.FC Schinkel mit Ricardo Bock (v.li.) zu Fall. ©

Mehr anzeigen

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.