27. November 2022 / 16:36 Uhr

Schock-Moment in der Frauen-Bundesliga: Köln-Spielerin Adriana Achcinska nach Kopftreffer bewusstlos

Schock-Moment in der Frauen-Bundesliga: Köln-Spielerin Adriana Achcinska nach Kopftreffer bewusstlos

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Adriana Achcinska vom 1. FC Köln muss in der Partie gegen den VfL Wolfsburg vom Platz getragen werden.
Adriana Achcinska vom 1. FC Köln muss in der Partie gegen den VfL Wolfsburg vom Platz getragen werden. © IMAGO/Sports Press Photo/Getty (Montage)
Anzeige

In der Frauenfußball-Bundesliga gab es einen Schock-Moment in der Partie des 1. FC Köln gegen den VfL Wolfsburg. FC-Spielerin Adriana Achcinska blieb nach einem Kopftreffer regungslos auf dem Rasen liegen und musste mit einer Trage abtransportiert werden.

Beim Bundesliga-Spiel der Frauen zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Wolfsburg (0:4) ist die FC-Mittelfeldspielerin Adriana Achcinska bewusstlos zu Boden gegangen und musste ausgewechselt werden. Nach etwa 20 Minuten bekam die Polin am Sonntag einen Ball aus kurzer Entfernung an den Kopf und blieb anschließend regungslos auf dem Platz liegen.

Anzeige

Die Mannschaftsärzte der Wolfsburgerinnen und der Kölnerinnen brachten die Spielerin in die stabile Seitenlage. Unter Applaus wurde sie mit einer Trage von Rettungskräften vom Platz transportiert. Ein Sprecher der Rheinländerinnen teilte MagentaSport noch vor dem Halbzeitpfiff mit, dass Achcinska wieder ansprechbar gewesen sei. "Dadurch dass sie wieder da ist und nicht noch mal untersucht werden musste, glaube ich, dass sie wieder an Bord ist", sagte Kölns Trainer Sascha Glass nach dem Spiel. Im Laufe der Partie habe sie sich auf die Auswechselbank gesetzt.

Nach der ersten Hälfte führte der Tabellenführer aus Niedersachsen mit 3:0 durch Tore von Marina Hegering (30., 45.+1) sowie Alexandra Popp (33.) trafen für Wolfsburg. Popp sorgte mit ihrem Treffer in der 68. Minute für den Endstand.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis