20. August 2020 / 16:31 Uhr

Sportgericht weist Einspruch zurück: Jens Tittmar mit 15 Monate Sperre und 700 Euro Strafe

Sportgericht weist Einspruch zurück: Jens Tittmar mit 15 Monate Sperre und 700 Euro Strafe

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
Trainer Jens Tittmar (kl. Bild) fehlt seinem Verein FC Harter Kern noch einige Zeit.
Trainer Jens Tittmar (kl. Bild) fehlt seinem Verein FC Harter Kern noch einige Zeit. © Privat/SPORTBUZZER-Montage
Anzeige

1. Kreisklasse Dahme/Fläming: Das FLB-Gremium bestätigt Strafe für Jens Tittmar, den Vereinschef des FC Harter Kern.

Anzeige

Das Sportgericht des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB) hat einen Einspruch von Jens Tittmar, dem Vorsitzenden des FC Harter Kern und Trainer der Männermannschaft des Vereins, gegen eine mehrmonatige Sperre durch das Sportgericht des FK Dahme/Fläming als Trainer und eine Geldstrafe von 400 Euro abgewiesen.

Anzeige

In der Urteilsbegründung, die in den Brandenburgischen Fußball-Nachrichten, der Zeitschrift des Landesverbandes, veröffentlicht worden war, heißt es: „Nach gründlicher Prüfung ist das Sportgericht zu dem Ergebnis gelangt, dass das Urteil aus erster Instanz nicht zu beanstanden ist.“

Die Vorgeschichte: Das Sportgericht des Fußballkreises Dahme/Fläming hatte Jens Tittmar im vergangenen Oktober wegen Schiedsrichterbeleidigung und verbaler Bedrohung – der Referee hatte nach der Partie einen Sonderbericht angefertigt – zu einer Geldstrafe von 300 Euro und einer sechsmonatigen Sperre als Trainer verurteilt. „Gegen diese Strafe war aus Sicht des Gerichtes in mindestens zwei Fällen verstoßen worden“, sagt Peter Backhaus, der Vorsitzende des Kreissportgerichtes.



In der Urteilsbegründung des FK, die im Artikel in den Brandenburgischen Fußball-Nachrichten ebenfalls veröffentlicht worden war, heißt es: „Außerdem verfestigte sich die Auffassung, dass der Sportkamerad Tittmar insbesondere bei den zwei Freundschaftsspielen am 9. und 16. Februar 2020 trotz Ausübungsverbot als Trainer tätig gewesen war. Dabei war die eigenhändige Unterschrift beim offiziellen Hallenturnier am 25. Januar 2020 als Mannschaftsverantwortlicher als starkes Beweismittel zu bewerten.“

Aktuelles aus der Region

Gegen die darauf bei einer Verhandlung im März verhängte Verlängerung der Sperre bis zum Ende diesen Jahres und weitere 400 Euro Geldstrafe hatte Jens Tittmar beim Verbandsgericht Einspruch eingelegt. Der war nun vom Landesgremium abgewiesen worden.

Jens Tittmar sagt: „Ich werde keinen weiteren Einspruch dazu einlegen. Ich war Trainer einer Jugend- und Männermannschaft sowie als Schiedsrichter im Altherrenbereich tätig. Ich habe mir nie was zu Schulden kommen lassen, habe viel für den Fußball getan – das alles wurde mir nur wegen einer Beleidigung genommen und durch eine Unterschrift noch verlängert. Die erste Strafe kann ich vielleicht noch nachvollziehen, die Verlängerung bis Jahresende allerdings nicht nur wegen einer Unterschrift beim Hallenturnier. Bei uns bekommt keiner Geld, wir machen alles ehrenamtlich und gehen nur unserem Hobby nach. 15 Monate Sperre im Fußball ist ein hartes Urteil dafür, das wir nur in der Kreisklasse antreten.“

In Bildern: Das sind die Abschlusstabellen im Fußballkreis Dahme/Fläming.

Das ist die Abschlusstabelle der Kreisoberliga. Zur Galerie
Das ist die Abschlusstabelle der Kreisoberliga. © SPORTBUZZER-Grafik

Der FC Harter Kern startet am Sonntag mit einem Heimspiel gegen Viktoria Jüterbog II in die neue Spielzeit in der 1. Kreisklasse. Die Partie wird um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Ludwigsfelder Waldstadions angepfiffen.

„Aktuell leitet alles unser Kapitän Marcus Fischer als Spielertrainer, man merkt aber, dass den Jungs was fehlt an der Seitenlinie bei den Spielen“, sagt Jens Tittmar. „Ich mache seit cirka 18 Jahren echt viel für den Fußball und lebe für diesen Sport. Wir alle zählen schon die Tage und freuen uns drauf wenn der 31. Dezember vorbei ist und ich wieder wie gewohnt die Mannschaft leiten darf und die Normalität dadurch wieder zurück kommt.“

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!