26. Juni 2021 / 18:52 Uhr

"Gaudi ghabt": SpVgg Maxkron genießt den #GABFAF-Teamausflug zum Ungarn-Spiel

"Gaudi ghabt": SpVgg Maxkron genießt den #GABFAF-Teamausflug zum Ungarn-Spiel

Milan Ott
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die SpVgg Maxkron genießt den Ausflug nach München.
Die SpVgg Maxkron genießt den Ausflug nach München. © Privat
Anzeige

Die Klub aus Oberbayern hat bei einer Aktion von #GABFAF und Volkswagen 20 Tickets für das EM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Ungarn gewonnen. Der Trip nach München wird ein voller Erfolg - trotz des schwachen Abschneidens der DFB-Fußballer.

Diese Aktion ist Teil der Amateurfußball-Initiative #GABFAF. Mehr Informationen auf gabfaf.de.

Obwohl er schwer erkrankt ist, hilft er seinem Klub, wo er nur kann: Bei der SpVgg Maxkron wissen sie, was sie an ihrem Mannschaftskapitän Maximilian haben. Jetzt verdanken sie ihm sogar noch einen unvergesslichen Ausflug: Das Engagement des erkrankten Kapitäns bewegte die Juroren der jüngsten gemeinsamen Aktion von Volkswagen und dem Amateurfußball-Bündnis #GABFAF. Deshalb durften 19 Vereinsmitglieder ihren Kapitän ins Münchner Stadion zum EM-Spiel gegen Ungarn begleiten.

Anzeige

"Die Spieler haben mir gesagt, dass sie den Tag sehr, sehr cool fanden", sagt Florian Guski, Vereinsvorsitzender der SpVgg Maxkron. "Alle Jungs waren extrem glücklich darüber, endlich mal wieder zu einem Spiel im Stadion zu sein. Bei uns in Bayern würde man sagen: Wir haben recht a Gaudi ghabt!"

Guski hatte seinen Vereinskollegen Maximilian nominiert. Der Kapitän der SpVgg Maxkron, für den das Wohl des Klubs schon immer im Vordergrund stand, ließ sich auch von einer schweren Krankheit nicht davon abhalten, beim Papiersammeln zu helfen, beim Wiederaufbau des abgebrannten Vereinsheims zu unterstützen und dem Verein mit seinem handwerklichen Geschick unter die Arme zu greifen. Oder, wie Vereinsvorsitzender Florian Guski ihn in seiner Bewerbung ganz simpel beschreibt: „Der Mo ist einfach guad.“

Wie für die meisten deutschen Fußballfans war es auch für die Jungs aus Maxkron mehrere Monate nicht möglich, ihre Teams im Stadion zu unterstützen. "Es hat uns natürlich sehr gefreut, dass wir endlich mal wieder in der Allianz Arena sein konnten", sagt Guski. Dass das dann als gemeinsamer Ausflug mit der Mannschaft stattfinden konnte, sei natürlich noch besser.

Mehr von #GABFAF

Während der Tagestrip generell aus Sicht der Maxkroner Spieler überzeugend war, war die DFB-Elf alles andere als das. Die #GABFAF-Gewinner ließen sich davon aber nicht die Laune verderben: "Natürlich war es eine spannende Angelegenheit. Zum Glück hat es am Ende dann noch gereicht", sagt Guski. Und für die Motivation und den Zusammenhalt im Team war der Ausflug auf alle Fälle ein Gewinn.