08. April 2021 / 13:38 Uhr

Nach Startelf-Debüt in der Champions League: BVB-Trainer Terzic stellt Ansgar Knauff weitere Einsätze in Aussicht

Nach Startelf-Debüt in der Champions League: BVB-Trainer Terzic stellt Ansgar Knauff weitere Einsätze in Aussicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ansgar Knauff stand im Champions-League-Viertelfinale gegen Manchester City erstmals in der Startelf des BVB.
Ansgar Knauff stand im Champions-League-Viertelfinale gegen Manchester City erstmals in der Startelf des BVB. © IMAGO/PA Images/Revierfoto
Anzeige

Borussia Dortmund setzt in der kommenden Saison auf Talent Ansgar Knauff. Das erklärte Sportdirektor Michael Zorc am Donnerstag. Trainer Edin Terzic stellte dem Talent nun weitere Einsätze in Aussicht.

Ansgar Knauff hat mächtig Eindruck hinterlassen am Dienstag. In der Champions League gegen Manchester City stand das Talent erstmals in der Startaufstellung von Borussia Dortmund und überzeugte gegen die namhaften Gegner der Briten. Diese Leistung könnte ihn nun zu weiteren Einsätzen verhelfen, wie BVB-Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart erklärte.

"Ansgar ist schon lange Teil unseres Teams. Es war eine gute Leistung, man hat seine Qualität gesehen, dass er Leuten weglaufen kann", schwärtme der BVB-Trainer von seinem 19-jährigen Flügelspieler. "Er hatte sich den Einsatz und damit definitiv die Chance auf weitere Einsätze verdient", so Terzic. Deshalb ist er auch als vollwertiges Kadermitglied für die kommende Saison eingeplant, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Gegen den VfB müsse man allerdings abwarten, wie er einen kleinen Schlag wegsteckt, mahnt Terzic. "Wir sind aber zuversichtlich, dass er dabei sein kann am Samstag."

Das wäre wichtig für den BVB - denn mit Jadon Sancho fehlt weiterhin ein wichtiger Offensivspieler. Allerdings kann Knauff auf auf beiden Außenpositionen in einer Defensivreihe spielen. Dort haben die Dortmunder immer wieder Probleme, weil Thomas Meunier und Nico Schulz oft hinter den Erwartungen zurückbleiben.

Anzeige

Zu den großen Stärken Knauffs gehört seine immense Schnelligkeit – Terzic mag sich am Dienstagabend auch deshalb für das Göttinger Top-Talent entschieden haben. "Er hat enormen Speed", betonte BVB-Lizenzspielerleiter und Ex-Profi Sebastian Kehl vor dem Anpfiff der Partie am Sky-Mikrofon. Die könnte auch gegen den VfB enorm wichtig sein. Im Hinspiel lies sich der BVB bei der 1:5-Pleite mehrfach auskontern. "Ich erinnere mich sehr gut an das Hinspiel, es war sicherlich die schlechteste Leistung der Saison. Wir haben viel vermissen lassen und wir wollen am Samstag alles besser machen und dort als Sieger vom Platz gehen", sagte Terzic nun.