04. Juni 2021 / 17:30 Uhr

Müller und Hummels stellen sich Quiz im "EM-Taxi": DFB-Verteidiger kennt Anzahl seiner Länderspiele nicht

Müller und Hummels stellen sich Quiz im "EM-Taxi": DFB-Verteidiger kennt Anzahl seiner Länderspiele nicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Müller und Mats Hummels haben im DFB EM-Taxi Quiz-Fragen rund um die Nationalmannschaft beantwortet.
Thomas Müller und Mats Hummels haben im "DFB EM-Taxi" Quiz-Fragen rund um die Nationalmannschaft beantwortet. © IMAGO / ULMER Pressebildagentur
Anzeige

Thomas Müller und Mats Hummels von einer anderen Seite: Im Rahmen des Trainingslagers in Seefeld haben sich die DFB-Rückkehrer auf eine Fahrt mit dem "EM-Taxi" begeben und sich Quiz-Fragen gestellt. Als es um die eigenen Länderspiele ging, patzte der BVB-Profi.

Anzeige

Um die deutschen Fußballfans zu unterhalten - und vielleicht um einem möglichen Lagerkoller im Trainingslager im österreichischen Seefeld vorzubeugen -, hat der DFB die Nationalspieler Thomas Müller und Mats Hummels zwischen dem 1:1 gegen Dänemark und dem letzten Testspiel vor der EM 2021 gegen Lettland am kommenden Montag in Düsseldorf (20.45 Uhr/RTL) auf eine kleine Rundfahrt mit einem "Quiz-Taxi" (bei YouTube zu sehen) geschickt. Die beiden Fahrgäste auf der Rückbank mussten als Team diverse Fußball- und EM-Fragen beantworten. Insgesamt schlugen die die Nationalmannschafts-Rückkehrer ordentlich - mit Ausnahme eines überraschenden Patzers des BVB-Verteidigers.

Anzeige

Auf die Frage "Wie viele Spiele habt ihr vor der EM zusammengerechnet für die Nationalmannschaft gemacht?" warf Hummels - nach Meinung seines Teamkollegen etwas zu vorschnell ("Sei doch nicht so gierig!") - mit Blick auf seine eigenen Länderspiele die Zahl 76 in den Raum. Da sich beide Spieler sicher waren, dass es Müller auf glatt 100 Einsätze bringt, war die Überraschung bei Hummels nach der Aufdeckung der Antwortmöglichkeiten groß. Die beiden Profis sollten sich zwischen 135, 170, 190 und 200 Spielen entscheiden. Damit war klar: Der Dortmunder hatte sich um sechs Partien verrechnet.

Hummels verwundert: "Habe ich erst 70 Länderspiele?"

Hummels entsetzt: "Habe ich erst 70 Länderspiele? Was habt ihr mir da unterschlagen? Oder habt ihr nur die richtig guten gezählt?" Der Bayern-Stürmer an seiner Seite quittierte das Ganze mit einem Schmunzeln und fügte schelmisch hinzu: "Bei mir waren es eigentlich auch nur 20 gute ..."

Am Ende sammelte das DFB-Duo 13 Punkte ein. Wie viel diese wirklich wert sind, werden die weiteren "EM-Taxi"-Ausgaben zeigen, in denen sich weitere Nationalspieler einem Quiz stellen müssen. Wichtiger als die Punktzahl war jedoch der Eindruck, den Müller und Hummels hinterließen. Die beiden hatten sichtlich ihre Freude an dem Dreh und zeigten, dass die Stimmung untereinander stimmt. Mit Spaß-Garant Müller, der bekanntlich immer für einen guten Spruch zu haben ist, war die Taxi-Tour natürlich ein Selbstläufer.

Thomas Müller wie gewohnt treffsicher und mit Schalk im Nacken

Zwei Beispiele für Müllers Entertainment-Kunst gefällig? Auf die Frage, welchem deutschen Nationalspieler 1980 eine Begegnung reichte, um EM-Torschützenkönig zu werden, antwortete Thomas Müller scherzhaft mit "Thomas Müller". Die richtige Antwort lautete jedoch Klaus Allofs (drei Tore), wie beide auch richtig einloggten. Als die Quizmasterin wissen wollte, welches Tier DFB-Maskottchen Paule sei, winkte der Münchener augenzwinkernd mit den Worten "Jetzt wird's lächerlich!" ab. Dass die Spieler mit dem Adler auf der Brust richtigerweise auf den "Adler" tippten, liegt auf der Hand - wobei: Hummels hat gezeigt, dass auch vermeintlich leichte Fragen Stolpersteine sein können ...