30. März 2021 / 17:26 Uhr

Torhüter Riku Helenius fehlt Dresdner Eislöwen bis Saisonende

Torhüter Riku Helenius fehlt Dresdner Eislöwen bis Saisonende

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Riku Helenius in der Partie der Dresdner Eislöwen gegen den ESV Kaufbeuren am 04.03.2021.
Für Torhüter Riku Helenius ist die Saison vorzeitig beendet. © Steffen Manig
Anzeige

Der Dresdner Torhüter wird in dieser Saison nicht mehr auf dem Eis stehen. In der Partie gegen Frankfurt zog der 33-Jährige sich eine Knöchelverletzung zu und fällt dadurch bis zum Ende der Saison aus.

Anzeige

Dresden. Für Riku Helenius ist die DEL2-Saison vorzeitig beendet. Der Torhüter der Dresdner Eislöwen hatte sich am 16. März bei der 2:5-Niederlage bei den Löwen Frankfurt eine Verletzung am Knöchel zugezogen. Die Dresdner Eislöwen werden die Spielzeit mit Nick Jordan Vieregge und David Miserotti-Böttcher im Tor beenden.

Anzeige

Andreas Brockmann, Cheftrainer der Dresdner Eislöwen: „Der Ausfall von Riku wiegt natürlich schwer, allein aufgrund seiner Erfahrung. Er ist ein super Torhüter und ein toller Mensch und ich wünsche ihm, dass er schnell wieder fit wird. Es zieht sich aktuell leider wie ein roter Faden durch unsere Mannschaft. Aber ich habe vollstes Vertrauen in Nick und David.“

Riku Helenius hat in dieser Saison 34 Spiele für die Eislöwen absolviert mit einer Fangquote von über 90 Prozent. Die Dresdner Eislöwen wünschen dem 33-Jährigen eine schnelle und vollständige Genesung und hoffen, ihn bald wieder auf dem Eis sehen zu können.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!