30. September 2022 / 14:08 Uhr

Vor direkten Duellen der Top 4: Die Aufstiegs-Prognose von Zweitliga-Experte Torsten Mattuschka

Vor direkten Duellen der Top 4: Die Aufstiegs-Prognose von Zweitliga-Experte Torsten Mattuschka

René Wenzel
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Hamburger SV und Darmstadt 98 haben sich in den oberen Tabellen-Regionen der 2. Bundesliga eingenistet.
Der Hamburger SV und Darmstadt 98 haben sich in den oberen Tabellen-Regionen der 2. Bundesliga eingenistet. © IMAGO/Contrast/Zink/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

In der 2. Bundesliga stehen an diesem Freitagabend zwei Spitzenspiele an. Während Hannover 96 den Tabellenführer Hamburger SV erwartet, ist der SV Darmstadt beim aktuellen Liga-Zweiten SC Paderborn gefordert. Sky-Experte und Zweitliga-Fachmann Torsten Mattuschka macht für den SPORTBUZZER den Aufstiegs-Check.

Mit dem Hamburger SV bei Hannover 96 sowie dem SC Paderborn gegen Darmstadt 98 sind die aktuell vier erfolgreichsten Mannschaften der 2. Bundesliga an diesem Freitag (18.30 Uhr, Sky) im Einsatz. Sky-Experte und Zweitliga-Legende Torsten Mattuschka macht für den SPORTUZZER, das Sportportal des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), den Check der Topteams mit Blick auf den Aufstiegskampf.

Anzeige

Hamburger SV (21 Punkte, 14:5 Tore)

"Der HSV war schon vor der Saison meine absolute Nummer eins. Und sie werden es am Saisonende auch packen. Wie sie mit dem zweitjüngsten Kader der 2. Bundesliga die Spiele bestreiten und bisher fast alles gewinnen konnten, ist beeindruckend. Mit ihrer Kompaktheit und individuellen Klasse werden sie sich am Ende gegen die Konkurrenz durchsetzen. Beim HSV passt einfach alles zusammen. Sie sind endlich mal mit einem Trainer in die zweite Saison gegangen und auch die Fans identifizieren sich wieder mit der Mannschaft."

SC Paderborn (19 Punkte, 25:10 Tore)

"Paderborn habe ich vor der Saison nicht so weit oben gesehen. Aber wie sie performen und diesen Fußball von Trainer Lukas Kwasniok leben, ist stark. Sie spielen überhaupt nicht abwartend und agieren sehr offensiv. Der Fußball ist erfrischend und macht richtig Bock, anzuschauen. Paderborn ist eine gute Mannschaft, die sich bis zum Saisonende auf den vorderen Plätzen halten wird. Loben muss man neben dem Trainer und dem Team auch Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth, der ein klasse Team mit vielen Spielern aus der dritten und vierten Liga zusammengesetzt hat. Das ist schon nach neun Spieltagen eine coole, eingeschweißte Einheit."

SV Darmstadt (18 Punkte, 17:10 Tore)

"Die Mannschaft wurde gut ergänzt mit neuen Spielern. Es sind aber auch Jungs in eine wichtige Rolle geschlüpft, die im vergangenen Jahr noch nicht so im Fokus standen. Ich denke da besonders an Braydon Manu, der es in der Offensive überragend macht. Sie haben im eigenen Stadion eine extreme Wucht und ihre große Stärke ist der Zusammenhalt. Die Mannschaft will es nach dem vierten Platz in der letzten Saison unbedingt schaffen. Ich mag auch Trainer Thorsten Lieberknecht. Er ist total emotional und brutal emphatisch. Platz drei am Ende ist drin und auch mein Tipp."

Anzeige

Hannover 96 (17 Punkte, 17:12 Tore)

"Der Start ist sehr bitter verlaufen, Hannover hätte auch schon locker ein paar Punkte mehr haben können. Stefan Leitl hat es schnell hinbekommen, eine Mannschaft zu formen und hat schon mit weniger Mitteln den Aufstieg mit Fürth gepackt. Das Team wurde im Sommer richtig gut verstärkt, die Umstellung von einem 4-4-2-System zu einem 3-5-2 wurde perfekt umgesetzt. Viele ältere, erfahrene Spieler wurden durch junge Talente ausgetauscht. Und das hat sich schon schnell ausgezahlt. Sie werden am Ende um den direkten Aufstieg mitspielen und den zweiten Platz belegen."

Wer rutscht sonst noch oben rein?

"Platz eins bis drei belegen am Ende der HSV, 96 und Darmstadt. Aber es gibt noch viele andere Teams, die neben Paderborn da mitmischen können. Ich denke besonders an Heidenheim, wo Frank Schmidt wieder ein Team geformt hat. Bielefeld und Fürth werden sich noch unten rausarbeiten und können eine entscheidende Rolle spielen. Man darf aber auch Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Nürnberg nicht vergessen."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.