28. März 2022 / 13:47 Uhr

TSV Russee: Oberliga-Damen unterstützen Ukraine-Hilfe

TSV Russee: Oberliga-Damen unterstützen Ukraine-Hilfe

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Die Oberliga-Damen des TSV Russee spendeten für die Ukraine-Hilfe.
Die Oberliga-Damen des TSV Russee spendeten für die Ukraine-Hilfe. © Privat/hfr
Anzeige

Spielerinnen gaben 300 Euro aus der Mannschaftskasse an die Hilfsorganisation - Sponsor rundete die Summe auf 500 Euro auf

Der fürchterliche Krieg in der Ukraine zieht weiterhin seine Kreise. Viele Vereine in Schleswig-Holstein haben Spenden gesammelt, um den Leuten im Krisengebiet zu helfen. So auch die 1. Damen des TSV Russee. Die Spielerinnen des Oberligisten gaben 300 € aus der Mannschaftskasse für die Ukraine-Hilfe. Aufgerundet auf 500 € wurde die Summe durch den Sponsor der Russeer, Ralf Eckert.

Anzeige

"Die Idee kam den Mädels vor knapp drei Wochen nach dem Auswärtsspiel beim TSV Siems. Dann ging alles ganz schnell. Tenor im Team war, dass das Geld aus der Mannschaftskasse anderen Leute jetzt helfen könnte. So haben wir einen kleinen Teil für die Ukraine-Hilfe beigetragen", erklärt TSV-Coach Nils Fischer, der zugleich als Torhüter beim Verbandsligisten TSV Plön zwischen den Pfosten steht. Der gespendete Erlös wurden an die Hilfsorganisation von Natalia Klitschko in Hamburg weitergeleitet. Die 48-Jährige ist die Ehefrau des ehemaligen Boxweltmeisters Vitali Klitschko, der aktuell Bürgermeister der Stadt Kiew ist.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis