17. September 2021 / 17:42 Uhr

Tungendorf hat noch Luft nach oben

Tungendorf hat noch Luft nach oben

Jan Claas Harder
Kieler Nachrichten
Erzielte beim letzten Dreier des SVT den siegbringenden Treffer: Lukas Bente.
Erzielte beim letzten Dreier des SVT den siegbringenden Treffer: Lukas Bente. © Sönke Ehlers
Anzeige

So richtig in die Spur gefunden hat der SV Tungendorf in dieser Spielzeit noch nicht. Im Kreispokal scheiterte die Mannschaft von Thilo Becker am TuS Nortorf (0:3), und in der Liga konnte der Fußball-Landesligist, der mit 15 Gegentoren momentan die meisten aufweist, lediglich beim Heimerfolg gegen den TuS Jevenstedt (3:2) punkten.

Nicht optimal gestaltet sich zudem die aktuelle Personalsituation. Abwehrspieler Tristan Hoppe hat nicht nur einen gebrochenen Daumen, sondern sich zudem erneut einen Bänderiss zugezogen. „Er ist schon mal wieder mit eingestiegen, doch dies war offenbar noch zu früh. Er wird uns nun sicherlich drei oder vier Wochen fehlen“, erklärt Tungendorfs Co-Trainer Nils Voss. Darüber hinaus ist der Einsatz mehrerer Akteure fraglich. Burhan Gülhan schlägt sich mit muskulären Problemen herum, bei Tom Steinmetz ist die Kniescheibe rausgesprungen und bei Yannik Wulf liegt eine Innenbandzerrung im Knie vor.