14. April 2022 / 23:04 Uhr

Verbandsliga: SC Rapid besiegt TSV Gremersdorf deutlich - Leezener SC dreht Spiel gegen TuS Hoisdorf

Verbandsliga: SC Rapid besiegt TSV Gremersdorf deutlich - Leezener SC dreht Spiel gegen TuS Hoisdorf

Paul Schubert
Lübecker Nachrichten
Felix Hellberg und der SC Rapid Lübeck fahren einen ungefährdeten Sieg ein
Felix Hellberg und der SC Rapid Lübeck fahren einen ungefährdeten Sieg ein © Agentur 54°
Anzeige

Hoisdorf verspielt eine Zwei-Tore-Führung - Leezen mit Siegtreffer in allerletzter Minute

Sowohl in der Verbandsliga Süd als auch Süd-Ost fand am Donnerstagabend ein Flutlichtspiel statt. Während TuS Hoisdorf den Leezener SC empfang, duellierte sich der TSV Gremersdorf mit dem Lübecker Verein SC Rapid Lübeck. Am Ende gingen Leezen mit einem glücklichen 3:2 als auch Rapid mit einem klaren 4:0 als Sieger vom Platz.

Anzeige

TuS Hoisdorf - Leezener SC 2:3

Yilmaz Ince (Trainer TuS Hoisdorf): Wir haben losgelegt wie die Feuerwehr und führen relativ schnell 2:0. Dann fangen wir uns unglücklich das 1:2 und kriegen dummerweise nach einem Einwurf das 2:2, obwohl wir am 3:1 dran waren. Aber das ist eben Fußball, du wirst an den Toren gemessen. Und gerade in der zweiten Halbzeit haben wir viele Chancen gehabt während Leezen nur mit langen Bällen gearbeitet hat. Das letzte Tor fangen wir uns dann kurz vor Schluss. Mir fehlen die Wort, wir waren näher dran am Sieg, aber so ist es jetzt und wir gucken in die Zukunft und arbeiten weiter an uns. Glückwunsch an Leezen - das waren BigPoints!"

Sascha Lütjens (Fußballobmann Leezen): Wir lagen schnell zurück und tun uns in Hoisdorf auf dem kleinen Platz auch immer schwer. Wir konnten den Anschlusstreffer erzielen und haben unser Spiel angepasst und einfachen Fußball gespielt und das 2:2 gemacht. Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg schmeichelhaft. Hoisdorf hat mehr fürs Spiel gemacht und mehr Chancen gehabt. Der Fußballgott war heute auf unserer Seite. In einem insgesamt unruhigen Spiel nehmen wir drei ganz wichtige Punkte mit nach Hause.

Tore Hoisdorf: Fabian Koch (3.), Jirko Nöthling (11.)

Anzeige

Tore Leezen: Tobias Neumann (12.), Marcel Bennsen (41.), Adrian Holst (90+7.)

TSV Gremersdorf - SC Rapid Lübeck 0:4

Christian Arp (Trainer SCR): "Wir sind durch ein tollen Fernschuss von Said und einem Abstauber von Zimmermann nach Kopfball Rivera relativ früh in Führung gegangen. Eine frühe Führung war natürlich das große Ziel hier auf dem Dorf gegen eine im Abstiegskampf und tapfer kämpfenden Mannschaft, aber trotzdem verflachte das Spiel bis zur Halbzeit trotz einer disziplinierten Spielweise. Nach dem 3:0 durch Emus Kopfball war der Drops dann gelutscht und Human konnte seine gute Leistung mit dem zweiten Tor bei einer Vorlage krönen. Wir bleiben oben dran und haben weiterhin das Ziel Platz zwei vor Augen. Da wir hier mit 60 Mann im Gelenkbus inklusive Fans angereist sind, wurde die Rückfahrt natürlich gerettet und wir können über Ostern mal die Wunden lecken und regenerieren."

Tore SCR: Homan Said (2., 90.), Julian Zimmermann (19.), Emmanuel Rivera (79.)

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!