19. Oktober 2019 / 17:22 Uhr

VfB Lübeck II mit Happy End beim TSV Kropp

VfB Lübeck II mit Happy End beim TSV Kropp

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schoss zwei Tore in Kropp: Vico Dombrowski.
Schoss zwei Tore in Kropp: Vico Dombrowski. © Agentur 54°
Anzeige

4:3-Sieg dank rasanter Schlussphase nach 2:3-Rückstand. Coach Rinal: "Wir waren die glücklichere Mannschaft."

TSV Kropp – VfB Lübeck II 3:4. Dank des späten Treffers von Furkan Kalfa nach Vorlage des eingewechselten Kenny Korup hat die U23 bei weiterhin sieglosen Gastgebern noch den siebten Saisonerfolg und den vierten Dreier in Serie einfahren können. Dabei lag die Elf von Trainer Serkan Rinal bis zur 88. Minute noch mit 2:3 zurück, ehe der eingewechselte Sergen Tarim der Ausgleich und Kalfa (90.+2) noch der Treffer zum siebten Saisonsieg gelang. Zunächst hatte Lars Horstinger für die Gäste zum 1:0 und 2:1 (19., 48.) vorgelegt. Dombrowski glich jeweils aus (33., 51.), bis Malte Clausen (53.) der vermeintliche Siegtreffer für die Kropper gelungen war. „Kropp hätte heute einen Punkt verdient gehabt, wir waren die glücklichere Mannschaft“, erklärte Rinal.

Anzeige
Mehr zum VfB Lübeck II

Die besten Torjäger in Schleswig-Holstein aus der Saison 2019/2020 (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 9. März 2020

34 Tore Zur Galerie
34 Tore ©

VfB Lübeck II: Nemeister – Bombek, Jeong, Lahu (86. Korup) – Vogt (74. Tarim), Kara (60. Acer), Dombrowski, Tetik, Gürsoy, Weidemann – Kalfa.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!