08. Dezember 2018 / 10:00 Uhr

Leihe im Winter: Leverkusen und Stuttgart werben offenbar um PSG-Talent Weah

Leihe im Winter: Leverkusen und Stuttgart werben offenbar um PSG-Talent Weah

Angelo Freimuth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
US-Nationalspieler Timothy Weah könnte bald in der Bundesliga spielen.
US-Nationalspieler Timothy Weah könnte bald in der Bundesliga spielen. © 2018 Getty Images
Anzeige

Bei Paris Saint-Germain kommt Timothy Weah nicht mehr zum Zug. Das 18-jährige Top-Talent hofft deshalb auf einen Wechsel im Winter, der ihn in die Bundesliga führen könnte. Bayer Leverkusen und der VfB Stuttgart sollen demnach um den jungen Stürmer buhlen. 

Nach Informationen des französischen Portals RMC Sport sind die Bundesligisten Bayer Leverkusen und VfB Stuttgart an einer Ausleihe von Timothy Weah interessiert. Der Sohn der Fußball-Legende George Weah kommt bei Paris Saint-Germain nicht mehr zum Einsatz und sprach sich deshalb auf einen Wechsel auf Leihbasis im Winter aus.

Anzeige

Weah hofft auf Leihe

"Ich bin bereit, ausgeliehen zu werden, damit ich mit meinen Talenten einem anderen Team helfen kann", zitiert das Portal den 18-jährigen Angreifer, der zuletzt im August Spiele für PSG bestreiten durfte. Seitdem spielt Weah in den Plänen von Trainer Thomas Tuchel offenbar keine Rolle mehr.

25 ehemalige PSG-Spieler und was aus ihnen wurde

Sie waren die Superstars von Paris St.-Germain: Ronaldinho, David Beckham und Zlatan Ibrahimovic spielten für den Klub aus Frankreich - das machen sie heute! Zur Galerie
Sie waren die Superstars von Paris St.-Germain: Ronaldinho, David Beckham und Zlatan Ibrahimovic spielten für den Klub aus Frankreich - das machen sie heute! ©

Leverkusen und vor allem Stuttgart könnten Unterstützung im Angriff gut gebrauchen. Die Schwaben mit nur neun Treffern die mit Abstand schlechteste Offensive der Bundesliga. Und auch bei Leverkusen besteht angesichts der Torflauten von Lucas Alario und Neuzugang Isaac Kiese Thelin Bedarf. Allerdings sollen neben den Bundesligisten mit Amiens und Straßburg auch zwei französische Klubs Interesse angemeldet haben.