10. Juni 2022 / 20:25 Uhr

Bericht: Werder Bremen an St.-Pauli-Profi Kyereh interessiert – Konkurrenz von Bundesliga-Duo

Bericht: Werder Bremen an St.-Pauli-Profi Kyereh interessiert – Konkurrenz von Bundesliga-Duo

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Daniel-Kofi Kyereh hat offenbar das Interesse von Werder Bremen geweckt.
Daniel-Kofi Kyereh hat offenbar das Interesse von Werder Bremen geweckt. © IMAGO/Lobeca (Montage)
Anzeige

Werder Bremen bastelt weiter an einem schlagkräftigen Kader für die anstehende Bundesliga-Saison. Nach Informationen der "Deichstube" sind die Hanseaten nun auf St.-Pauli-Profi Daniel-Kofi Kyereh aufmerksam geworden. Demnach hat der Nordklub jedoch Konkurrenz aus der deutschen Eliteliga.

Die Planungen bei Werder Bremen für den Kader der kommenden Bundesliga-Saison laufen auf Hochtouren. Drei Neuzugänge stehen mit den Verteidigern Niklas Stark (Hertha BSC) und Amos Pieper (Arminia Bielefeld) sowie dem defensiven Mittelfeldspieler Dikeni Salifou (FC Augsburg U19) bereits fest. Verstärkung planen die Hanseaten offenbar aber auch in der Offensive. Wie das Online-Portal Deichstube erfahren haben will, hat Daniel-Kofi Kyereh die Begehrlichkeiten des Aufsteigers geweckt. Demnach würden sich die Hanseaten intensiv um den Profi von Zweitligist FC St. Pauli bemühen.

Anzeige

Kyereh sei – so heißt es weiter – gerade erst von seinem Aufenthalt bei der ghanaischen Nationalmannschaft abgereist, um seine Zukunftsplanungen voranzutreiben. Dabei sei noch keine Entscheidung gefallen. Für Werder erweise sich jedoch als problematisch, dass es namhafte Konkurrenz aus der Bundesliga gebe. So werden in dem Bericht auch Borussia Mönchengladbach und der SC Freiburg mit dem 26-Jährigen in Verbindung gebracht. Der Grund für die Avancen der Erstliga-Klubs: Der offensive Mittelfeldspieler absolvierte in der abgelaufenen Saison 32 Pflichtspiele für St. Pauli, kam dabei auf 13 Tore und elf Vorlagen. Sein Vertrag bei den Hamburgern läuft 2023 aus.

Neben Kyereh haben die Bremer zudem offenbar eine Verpflichtung von Bayern-Talent Sarpreet Singh, der zuletzt an Zweitligist Jahn Regensburg ausgeliehen war, ins Visier genommen. Im Werben um den 23-Jährigen seien die Hanseaten schon deutlich weiter. Wie die Deichstube berichtet, stehe lediglich der Medizincheck aus. Die Transfer-Bemühungen um Kyereh seien von dieser Personalie jedoch unabhängig.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.