18. Oktober 2021 / 11:37 Uhr

Wieder Führungswechsel in der Verbandsliga Nord-Ost

Wieder Führungswechsel in der Verbandsliga Nord-Ost

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Nico Reimers (re.) vom TSV Vineta Audorf lieferte sich packende Duelle mit Marten Vollrath vom FC Fockbek.
Nico Reimers (re.) vom TSV Vineta Audorf lieferte sich packende Duelle mit Marten Vollrath vom FC Fockbek. © Mario M. Koberg
Anzeige

Slesvig IF erklimmt erneut die Tabellenspitze - SG Felde/Stampe überrascht mit Sieg im Abstiegsduell beim 1. FC Schinkel

Auch nach dem 9. Spieltag bleibt es weiterhin spannend in der Verbandsliga Nord-Ost. An der Tabellenspitze gab es erneut einen Führungswechsel. Slesvig IF, 3:0-Sieger im Stadtderby gegen Schleswig 06, profitierte vom 2:2-Unentschieden im Spitzenspiel zwischen dem TuS Nortorf und der SG Eckernförde/Fleckeby, die auf den zweiten Rang abrutschte. "Eigentlich haben wir viel richtig gemacht, obwohl wir blöde Gegentore bekommen haben. Das wir aus einem 0:2-Rückstand zur Halbzeit noch ein Unentschieden holen, ist wichtig für die Moral", konstatierte TuSN-Coach Fabian Doege, der zudem eine schwere Verletzung von Finn Spalding zu beklagen hat. Auf den dritten Rang schob sich die Zweitvertretung des TSV Altenholz, die den TuS Bargstedt mit 4:0 abfertigte. "Es läuft bei uns aktuell leider nicht. Bei uns ist der Wurm drin", meinte der am Knie operierte TuS-Spielmacher Mattes Sievers, der seiner Mannschaft am Spielfeldrand die Daumen drückte.

Anzeige

Der MTV Dänischenhagen bleibt weiterhin als einzige Mannschaft ungeschlagen. Die Elf von Frank Knocke setzte sich beim abstiegsbedrohten SV Wasbek knapp mit 2:1 durch. „Am Ende haben wir Glück gehabt, dieses Spiel noch gewonnen zu haben“, so Knocke. Einen wahren Befreiungsschlag legte der TSV Vineta Audorf mit dem 5:0-Heimsieg gegen den FC Fockbek an den Tag. „Mit dem spielerischen Auftritt meiner Jungs bin ich sehr zufrieden", freute sich TSV-Coach Norman Bock. Eine große Überraschung hingegen gelang der SG Felde/Stampe mit dem 3:1-Auswärtscoup beim 1. FC Schinkel. Louis-Michel Petersen gelang dabei ein Doppelpack (56., 83.). "Zusammenfassend würde ich sagen, dass der Sieg schon verdient ist", freute sich SG-Coach Florian Rühl über die ersten Punkte. Bittere Miene hingegen bei FC-Coach Marcel Korn. "Das, was wir uns mühsam aufbauen, reißen wir einfach wieder um. Das war eine absolut schwache Vorstellung von uns", ärgerte sich Korn, der darüber hinaus auch eine Rote Karte gegen Nico Haberl (63.) aufgrund einer Tätlichkeit notierte. "Das war heute gar nichts", schlug Björn Manthey, Sportlicher Leiter der Schinkeler, in die gleiche Kerbe.

Der nächste Spieltag:

Sonnabend, 14 Uhr: MTV Dänischenhagen - 1. FC Schinkel, SG Eckernförde/Fleckeby - SV Wasbek, Slesvig IF - TSV Altenholz II, SG Felde/Stampe - TSV Vineta Audorf - Sonntag, 15 Uhr: TuS Bargstedt - TuS Nortorf, FC Fockbek - Schleswig 06.