18. Januar 2022 / 15:33 Uhr

Geisterspiel in München, 3000 Zuschauer in Berlin: So viele Fans dürfen den DFB-Pokal im Stadion sehen

Geisterspiel in München, 3000 Zuschauer in Berlin: So viele Fans dürfen den DFB-Pokal im Stadion sehen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während in München im Stadion an der Grünwälder Straße keine Fans erlaubt sind, können in Berlin 3000 Zuschauer das Derby live im Olympiastadion verfolgen.
Während in München im Stadion an der Grünwälder Straße keine Fans erlaubt sind, können in Berlin 3000 Zuschauer das Derby live im Olympiastadion verfolgen. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Im DFB-Pokal gibt´s wie auch in der Bundesliga wieder angepasste Zuschauer-Kapazitäten. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist keine Achtelfinal-Partie ausverkauft. In München dürfen keine Fans mit dabei sein, beim Berlin-Derby immerhin 3000. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Im DFB-Pokal stehen am Dienstag und Mittwoch die Achtelfinal-Spiele an. In fast allen Stadien dürfen Zuschauer mit dabei sein - nur bei der Partie 1860 München gegen den Karlsruher SC am Dienstag (18.30 Uhr) herrscht eine Geisterkulisse. Erst nach der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz am 24. Januar könnten Zuschauer in die bayrischen Arenen zurückkehren - mittelfristig ist von einer Kapazität bis zu 50 Prozent die Rede. Von solchen Zahlen ist aktuell jeder Klub in Deutschland aufgrund der Coronavirus-Pandemie noch weit entfernt. Im DFB-Pokal liegt der Achtelfinal-Besucherrekord des Jahres bei 3000. Aufgestellt wird dieser beim Hauptstadt-Duell zwischen Hertha BSC und Union Berlin am Mittwoch (20.45 Uhr).

Anzeige

Fast genau so viele Zuschauer wie im Olympiastadion sind bereits am Dienstag am Millerntor in Hamburg zu Gast. Insgesamt 2000 Fans dürfen das Duell des Zweitliga-Spitzenreiters FC St. Pauli und Cup-Verteidiger Borussia Dortmund live im Stadion verfolgen. Im tausender Bereich bewegt sich auch die Besucher-Zahl beim Ost-Duell zwischen RB Leipzig und Hansa Rostock. In der Red-Bull-Arena dürfen 1000 Zuschauer mit dabei sein. In Köln, Bochum, Hannover und Hoffenheim sind die Corona-Beschränkungen noch etwas härter. Ein Überblick.

So viele Zuschauer sind im DFB-Pokal mit dabei

1860 München gegen Karlsruher SC: Keine Zuschauer

1.FC Köln - Hamburger SV: 750 Zuschauer

FC St. Pauli - Borussia Dortmund: 2000 Zuschauer

VfL Bochum - FSV Mainz: 750 Zuschauer


Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach: 500 Zuschauer

RB Leipzig - Hansa Rostock: 1000 Zuschauer

TSG Hoffenheim - SC Freiburg: 500 Zuschauer

Hertha BSC - Union Berlin: 3000 Zuschauer